Polizei kontrolliert mehr als 100 Motorradfahrer in bergnahen Ortsteilen

veröffentlicht

Mehr als 100 Motorradfahrer hat die Polizei vergangenen Sonntag im Kreis Minden-Lübbecke auf Geschwindigkeit und technischem Zustand ihrer Maschine kontrolliert. - © Symbolfoto: MT-Archiv
Mehr als 100 Motorradfahrer hat die Polizei vergangenen Sonntag im Kreis Minden-Lübbecke auf Geschwindigkeit und technischem Zustand ihrer Maschine kontrolliert. (© Symbolfoto: MT-Archiv)

Minden-Lübbecke (mt/nas). Mehr als 100 Motorradfahrer hat die Polizei vergangenen Sonntag im Kreis Minden-Lübbecke auf Geschwindigkeit und technischem Zustand ihrer Maschine kontrolliert. Im Mittelpunkt standen Fahrer, die in den bergnahen Ortsteilen Nettelstedt, Schnathorst, Luttern und Bergkirchen unterwegs waren, teilt die Polizei mit.  

Innerhalb von acht Stunden stoppten die Spezialisten des Mindener Verkehrsdienstes elf Fahrer bei deren Motorrädern nicht zulässige Veränderungen an ihrem Fahrzeug vorgenommen worden waren. Zwei Motorräder wurden abgeschleppt, um ein technisches Gutachten erstellen zu lassen.

Ein Kradfahrer war mit einer Maschine unterwegs, für die er keinen Führerschein besaß. Er hat seine Fahrerlaubnis erst seit kurzer Zeit und darf deshalb nur Fahrzeuge mit eingeschränkter Leistung fahren, so die Polizei. In Bergkirchen wurde ein 51-jähriger Kradfahrer aus Bad Oeynhausen kontrolliert, dessen Motorrad seit rund zwei Jahren TÜV-fällig war. Neben einem Bußgeld kommt den Fahrer auch ein Punkt in Flensburg zu.

An gleicher Stelle hielten die Beamten auch einen Kradfahrer an, der genau in Höhe des dortigen Fußgängerüberweges ein Auto überholt hatte. Hier erwarten den Fahrer ein Bußgeld in Höhe von 80 Euro und ein Punkt.

Die Fahrer wurden während der Kontrolle zudem auf die Anliegen der Anwohner hingewiesen und um entsprechende Rücksichtnahme gebeten.

Copyright © Mindener Tageblatt 2017
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Polizei kontrolliert mehr als 100 Motorradfahrer in bergnahen OrtsteilenMinden-Lübbecke (mt/nas). Mehr als 100 Motorradfahrer hat die Polizei vergangenen Sonntag im Kreis Minden-Lübbecke auf Geschwindigkeit und technischem Zustand ihrer Maschine kontrolliert. Im Mittelpunkt standen Fahrer, die in den bergnahen Ortsteilen Nettelstedt, Schnathorst, Luttern und Bergkirchen unterwegs waren, teilt die Polizei mit.  Innerhalb von acht Stunden stoppten die Spezialisten des Mindener Verkehrsdienstes elf Fahrer bei deren Motorrädern nicht zulässige Veränderungen an ihrem Fahrzeug vorgenommen worden waren. Zwei Motorräder wurden abgeschleppt, um ein technisches Gutachten erstellen zu lassen.Ein Kradfahrer war mit einer Maschine unterwegs, für die er keinen Führerschein besaß. Er hat seine Fahrerlaubnis erst seit kurzer Zeit und darf deshalb nur Fahrzeuge mit eingeschränkter Leistung fahren, so die Polizei. In Bergkirchen wurde ein 51-jähriger Kradfahrer aus Bad Oeynhausen kontrolliert, dessen Motorrad seit rund zwei Jahren TÜV-fällig war. Neben einem Bußgeld kommt den Fahrer auch ein Punkt in Flensburg zu.An gleicher Stelle hielten die Beamten auch einen Kradfahrer an, der genau in Höhe des dortigen Fußgängerüberweges ein Auto überholt hatte. Hier erwarten den Fahrer ein Bußgeld in Höhe von 80 Euro und ein Punkt.Die Fahrer wurden während der Kontrolle zudem auf die Anliegen der Anwohner hingewiesen und um entsprechende Rücksichtnahme gebeten.