Drogenschmuggel über Autobahnen und A2 nimmt zu

veröffentlicht

Der Drogenschmuggel nimmt auf der A2 zu. - © Symbolfoto: MT-Archiv
Der Drogenschmuggel nimmt auf der A2 zu. (© Symbolfoto: MT-Archiv)

Hannover (lni). Der Schmuggel mit Drogen auf den vielbefahrenen Autobahnen A2 und A7 nimmt zu. «Die Mengen steigen», sagte der Sprecher des Hauptzollamtes Hannover, Hans-Werner Vischer, am Donnerstag, 20. April. So stellte die Kontrolleinheit Verkehrswege seiner Behörde im vergangenen Jahr mehr als 50 Kilogramm Rauschgift in 60 Einzelfällen sicher.

Drogenschnüffelhund Keano entdeckte bei der Kontrolle eines Autos an der A2 im Landkreis Schaumburg auf einen Schlag 33 Kilogramm Amphetamine, die sich in einem Versteck in der Rückwand des Wagens befanden. Zudem entdeckten die Zöllner bei der Überprüfung von insgesamt rund 4400 Fahrzeugen 320 000 Zigaretten sowie 133 Kilogramm Tabak. Sechs Menschen wurden festgenommen.

Copyright © Mindener Tageblatt 2017
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Drogenschmuggel über Autobahnen und A2 nimmt zuHannover (lni). Der Schmuggel mit Drogen auf den vielbefahrenen Autobahnen A2 und A7 nimmt zu. «Die Mengen steigen», sagte der Sprecher des Hauptzollamtes Hannover, Hans-Werner Vischer, am Donnerstag, 20. April. So stellte die Kontrolleinheit Verkehrswege seiner Behörde im vergangenen Jahr mehr als 50 Kilogramm Rauschgift in 60 Einzelfällen sicher. Drogenschnüffelhund Keano entdeckte bei der Kontrolle eines Autos an der A2 im Landkreis Schaumburg auf einen Schlag 33 Kilogramm Amphetamine, die sich in einem Versteck in der Rückwand des Wagens befanden. Zudem entdeckten die Zöllner bei der Überprüfung von insgesamt rund 4400 Fahrzeugen 320 000 Zigaretten sowie 133 Kilogramm Tabak. Sechs Menschen wurden festgenommen.