Mord in Senne: Mordkommission sucht in Bad Oeynhausen nach Schrotflinte

Jens Reichenbach

Mitte September: Streifenpolizisten, Kripoermittler und Kollegen der Spurensicherung nehmen vor dem Haus der Erschossenen den Tatort auf. - © Andreas Zobe
Mitte September: Streifenpolizisten, Kripoermittler und Kollegen der Spurensicherung nehmen vor dem Haus der Erschossenen den Tatort auf. (© Andreas Zobe)

Bielefeld/Bad Oeynhausen. Die Mordkommission arbeitet nach den tödlichen Schüssen in Bielefeld-Senne Mitte September weiterhin an der Aufklärung des Mordes an Tanja S. Die 41-Jährige war vor ihrem Haus erschossen worden. Kurz darauf hatte das SEK ihren dringend tatverdächtigen Ex-Mann aus Bad Oeynhausen festgenommen. Die Ermittler gehen davon aus, dass der 53 Jahre alte Beschuldigte seiner Frau mit einer Schrotflinte auflauerte.

Links zum Thema
Tödliche Schüsse auf 41-jährige Frau

Nach den tödlichen Schüssen fehlen noch die Beweise

Mordkommission bittet um Zeugenhinweise

Mordkommission Eister findet belastende Beweise

Täter schoss mit einer Schrotflinte durch die Autoscheibe

Verdächtiger hatte offenbar alle Handys ausgeschaltet

Am Montagvormittag durchsuchen Mitglieder der Mordkommission nun einen privaten Gartenteich in Bad Oeynhausen an der Ecke Eichenweg/Langer Brink nach der Tatwaffe ab. Denn von ihr fehlt bislang jede Spur.

Der Kripo liegen erdrückende Beweise gegen den Tatverdächtigen vor. So hatte das LKA auf einer von zwei Schrotpatronenhülsen seine DNA identifiziert. Auch ein am Tatort gefundenes Gewehrfutteral und eine Skimaske sicherte die Spurensicherung am Tatort: Alle drei Gegenstände tragen Spuren des Tatverdächtigen.

Weitere Informationen folgen.

Bielefeld-Senne: Mordkommission ermittelt nach Schüssen


Copyright © Mindener Tageblatt 2016
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mord in Senne: Mordkommission sucht in Bad Oeynhausen nach SchrotflinteJens ReichenbachBielefeld/Bad Oeynhausen. Die Mordkommission arbeitet nach den tödlichen Schüssen in Bielefeld-Senne Mitte September weiterhin an der Aufklärung des Mordes an Tanja S. Die 41-Jährige war vor ihrem Haus erschossen worden. Kurz darauf hatte das SEK ihren dringend tatverdächtigen Ex-Mann aus Bad Oeynhausen festgenommen. Die Ermittler gehen davon aus, dass der 53 Jahre alte Beschuldigte seiner Frau mit einer Schrotflinte auflauerte. Am Montagvormittag durchsuchen Mitglieder der Mordkommission nun einen privaten Gartenteich in Bad Oeynhausen an der Ecke Eichenweg/Langer Brink nach der Tatwaffe ab. Denn von ihr fehlt bislang jede Spur. Der Kripo liegen erdrückende Beweise gegen den Tatverdächtigen vor. So hatte das LKA auf einer von zwei Schrotpatronenhülsen seine DNA identifiziert. Auch ein am Tatort gefundenes Gewehrfutteral und eine Skimaske sicherte die Spurensicherung am Tatort: Alle drei Gegenstände tragen Spuren des Tatverdächtigen. Weitere Informationen folgen.