Wachstumsschub am Rande des Ackers

Von Gisela Schwarze

Umweltschützer werben bei ihrer Wildkräuter-Exkursion für ungedüngte Randbereiche / Geld von der EU

Porta Westfalica / Bad Oeynhausen (GS). Welcher Portaner Landwirt lässt einen Ackerrandstreifen ohne Düngung wild wachsen und gibt seltenen Pflanzen eine Chance? Der Verein Naturschutz und Heimatpflege Porta (NHP) sucht solch einen Naturfreund.