Klappe auf, Klappe zu: So funktioniert die Staustufe am Großen Weserbogen

Carsten Korfesmeyer

Über eine App können die Pegelstände abgerufen werden.
Über eine App können die Pegelstände abgerufen werden.
Der Technikraum in der Staustufe wird regelmäßig gecheckt.
Der Technikraum in der Staustufe wird regelmäßig gecheckt.

Porta Westfalica-Costedt (mt). Steigt die Weser höher als 4,84 Meter, wird die Schifffahrt eingestellt und bei Dieter Watermann läuten sämtliche Alarmglocken. Der Fachbereichsleiter und Geschäftsführer des Großen Weserbogens ruft dann stündlich die Pegelstände per App ab. „Gehen die Prognosen von mindestens 5,50 Meter aus, darf die Stauklappe geöffnet werden“, sagt er am Freitagmittag. Vor etwas mehr als einer Woche ist das passiert. Mehr als sechs Millionen Liter Wasser flossen daraufhin in den Südlichen See, um das Hochwasser abzuschwächen.