Fahrzeug schleudert unter Mittelleitplanke - Insassen unverletzt

veröffentlicht

Bei einem Unfall auf der A2 in Höhe des Parkplatzes Papenbrink Nord ist am frühen Samstagmorgen ein Fahrzeug unter die Mittelleitplanke geraten. - © Foto: Polizei
Bei einem Unfall auf der A2 in Höhe des Parkplatzes Papenbrink Nord ist am frühen Samstagmorgen ein Fahrzeug unter die Mittelleitplanke geraten. (© Foto: Polizei)

Porta Westfalica (mt/mei). Bei einem Unfall auf der A2 in Höhe des Parkplatzes Papenbrink Nord in Richtung Dortmund ist am frühen Samstagmorgen ein Fahrzeug unter die Mittelleitplanke geschleudert. Verletzt wurde niemand.

Wie die Polizei mitteilt, verlor ein 24-jähriger polnischer Fahrer gegen 6.13 Uhr aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf der regennassen Fahrbahn die Kontrolle über sein Sport-Coupé. Das Fahrzeug stieß gegen die Mittelschutzplanke, riss diese teilweise heraus und blieb auf dem Grünstreifen zwischen den Fahrbahnen unter der Schutzplanke stecken.

Aufgrund der aufwendigen Bergungsarbeiten musste die Autobahn in Richtung Dortmund zeitweise komplett gesperrt werden. Der Fahrer und seine 26-jährige Beifahrerin blieben unverletzt. Den Sachschaden wird von der Polizei auf circa 15.000 Euro geschätzt.

Copyright © Mindener Tageblatt 2017
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Fahrzeug schleudert unter Mittelleitplanke - Insassen unverletztPorta Westfalica (mt/mei). Bei einem Unfall auf der A2 in Höhe des Parkplatzes Papenbrink Nord in Richtung Dortmund ist am frühen Samstagmorgen ein Fahrzeug unter die Mittelleitplanke geschleudert. Verletzt wurde niemand.Wie die Polizei mitteilt, verlor ein 24-jähriger polnischer Fahrer gegen 6.13 Uhr aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf der regennassen Fahrbahn die Kontrolle über sein Sport-Coupé. Das Fahrzeug stieß gegen die Mittelschutzplanke, riss diese teilweise heraus und blieb auf dem Grünstreifen zwischen den Fahrbahnen unter der Schutzplanke stecken.Aufgrund der aufwendigen Bergungsarbeiten musste die Autobahn in Richtung Dortmund zeitweise komplett gesperrt werden. Der Fahrer und seine 26-jährige Beifahrerin blieben unverletzt. Den Sachschaden wird von der Polizei auf circa 15.000 Euro geschätzt.