Geisterfahrer verursacht Unfall im Weserauentunnel

veröffentlicht

Ein Geisterfahrer verursachte Sonntagnachmittag im Weserauentunnel einen Unfall zwischen zwei Fahrzeugen und flüchtete anschließend. - © Symbolfoto: MT-Archiv
Ein Geisterfahrer verursachte Sonntagnachmittag im Weserauentunnel einen Unfall zwischen zwei Fahrzeugen und flüchtete anschließend. (© Symbolfoto: MT-Archiv)

Porta Westfalica (mt/mre). Ein Geisterfahrer verursachte Sonntagnachmittag im Weserauentunnel einen Unfall zwischen zwei Fahrzeugen und flüchtete anschließend. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Gegen 17 Uhr befuhr ein 34-jähriger Mindener mit einem VW Golf Kombi die linke Fahrspur in Richtung Minden. Plötzlich kam ihm auf der linken Fahrspur ein unbeleuchtetes Auto entgegen. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, machte er eine Vollbremsung. Der hinter ihm fahrende Mindener konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr in das Heck des VWs. Der Falschfahrer wendete sein Auto und flüchtete in Richtung Minden. Es soll sich um einen mit zwei Personen besetzten BMW-Kombi handeln.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei unter (0571) 88660 zu melden.

Copyright © Mindener Tageblatt 2017
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Geisterfahrer verursacht Unfall im WeserauentunnelPorta Westfalica (mt/mre). Ein Geisterfahrer verursachte Sonntagnachmittag im Weserauentunnel einen Unfall zwischen zwei Fahrzeugen und flüchtete anschließend. Die Polizei sucht nun nach Zeugen. Gegen 17 Uhr befuhr ein 34-jähriger Mindener mit einem VW Golf Kombi die linke Fahrspur in Richtung Minden. Plötzlich kam ihm auf der linken Fahrspur ein unbeleuchtetes Auto entgegen. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, machte er eine Vollbremsung. Der hinter ihm fahrende Mindener konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr in das Heck des VWs. Der Falschfahrer wendete sein Auto und flüchtete in Richtung Minden. Es soll sich um einen mit zwei Personen besetzten BMW-Kombi handeln. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei unter (0571) 88660 zu melden.