Klares „Ja“ zum Erhalt der Osthaus Grabstätte: Trotzdem Irritationen im Ausschuss

Carsten Korfesmeyer

Der Familie Osthaus ist es zu verdanken, dass es in Barkhausen seit dem frühen 20. Jahrhundert einen Kindergarten und ein Altenheim gibt. Die Mittel der Stiftung gehen zur Neige. Jetzt beginnen im Ort die Überlegungen, wie die Familiengrabstätte künftig gepflegt wird. - © MT-Foto: Carsten Korfesmeyer
Der Familie Osthaus ist es zu verdanken, dass es in Barkhausen seit dem frühen 20. Jahrhundert einen Kindergarten und ein Altenheim gibt. Die Mittel der Stiftung gehen zur Neige. Jetzt beginnen im Ort die Überlegungen, wie die Familiengrabstätte künftig gepflegt wird. (© MT-Foto: Carsten Korfesmeyer)
Porta Westfalica-Barkhausen (mt). Im Bezirksausschuss (BZA) sind sich die Mitglieder einig, die Grabstätte der Familie Osthaus über die Ablaufzeit...
Inhalte mit diesem Symbol sind kostenpflichtig

Einige Artikel auf MT.de sind kostenpflichtig. Wir markieren solche Artikel mit dem Plus-Symbol. Sie können MT.de für einen freien Zugang abonnieren (ab 2,- € / Monat), einen Tagespass erwerben (0,99 € / 24 Stunden) oder den Artikel einzeln beziehen (0,79 €).

Bitte registrieren Sie sich und wählen die gewünschte Zahlart. Eine Registrierung auf MT.de ist notwendig, damit sie den gewünschten Zugang auf mehreren Geräten nutzen können.

Weitere Informationen zum Bezahlmodell und den Kosten auf MT.de gibt es hier.

Registrieren
Registrieren & Bezahlart wählen

Copyright © Mindener Tageblatt 2017
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.