Messerstecherei vor Shisha Bar in Porta - Mordkommission ermittelt

veröffentlicht

- © MT-Foto: Carsten Korfesmeyer
(© MT-Foto: Carsten Korfesmeyer)
- © Symbolfoto: MT-Archiv
(© Symbolfoto: MT-Archiv)

Porta Westfalica-Barkhausen (mt/nas). Bei einer Messerstecherei vor einer Shisha-Bar in Barkhausen wurden am Samstagabend drei Menschen verletzt. Bei zwei von ihnen bestand zunächst akute Lebensgefahr. Inzwischen sind die jungen Männer außer Lebensgefahr. Sie wurden notoperiert, teilen die Polizei Bielefeld und Staatsanwaltschaft Bielefeld in einer gemeinsamen Pressemitteilung am Sonntag mit.

Um 21.17 Uhr erhielt die Polizei in Minden Meldung über eine Auseinandersetzung von zwei Personengruppen vor der Shisha-Bar „Dampfoase“ an der Portastraße 52. Nach ersten Erkenntnissen zog ein 18-jähriger Mann während des Streits plötzlich ein Messer hervor und stach auf drei junge Männer der Gegenpartei ein. Sie sollen im Alter von 18 bis 20 Jahren sein. Die drei Männer wurden mit erheblichen Stichverletzungen in Krankenhäuser eingeliefert, heißt es in der Mitteilung.

Der 18-jährige Tatverdächtige wurde nach der Fahndung festgenommen. Er wurde am Sonntagmittag einer Haftrichterin in Bielefeld vorgeführt, die einen Haftbefehl wegen versuchten Totschlages in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung erließ. Der Hintergrund für die Auseinandersetzung ist unklar, teilen die Polizei Bielefeld und die Staatsanwaltschaft mit.

Der Betreiber der Shisha-Bar in Barkhausen wollte sich am Sonntag nicht zu dem Vorfall äußern. Er habe nichts damit zu tun, sagte er auf MT-Anfrage.

Eine elfköpfige Mordkommission der Polizei Bielefeld und der Polizei Minden, die „MK Dampf“, unter der Leitung von Kriminalhauptkommissar Markus Mertens, hat die Ermittlungen aufgenommen.

Copyright © Mindener Tageblatt 2017
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

7 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Messerstecherei vor Shisha Bar in Porta - Mordkommission ermitteltPorta Westfalica-Barkhausen (mt/nas). Bei einer Messerstecherei vor einer Shisha-Bar in Barkhausen wurden am Samstagabend drei Menschen verletzt. Bei zwei von ihnen bestand zunächst akute Lebensgefahr. Inzwischen sind die jungen Männer außer Lebensgefahr. Sie wurden notoperiert, teilen die Polizei Bielefeld und Staatsanwaltschaft Bielefeld in einer gemeinsamen Pressemitteilung am Sonntag mit. Um 21.17 Uhr erhielt die Polizei in Minden Meldung über eine Auseinandersetzung von zwei Personengruppen vor der Shisha-Bar „Dampfoase“ an der Portastraße 52. Nach ersten Erkenntnissen zog ein 18-jähriger Mann während des Streits plötzlich ein Messer hervor und stach auf drei junge Männer der Gegenpartei ein. Sie sollen im Alter von 18 bis 20 Jahren sein. Die drei Männer wurden mit erheblichen Stichverletzungen in Krankenhäuser eingeliefert, heißt es in der Mitteilung. Der 18-jährige Tatverdächtige wurde nach der Fahndung festgenommen. Er wurde am Sonntagmittag einer Haftrichterin in Bielefeld vorgeführt, die einen Haftbefehl wegen versuchten Totschlages in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung erließ. Der Hintergrund für die Auseinandersetzung ist unklar, teilen die Polizei Bielefeld und die Staatsanwaltschaft mit.Der Betreiber der Shisha-Bar in Barkhausen wollte sich am Sonntag nicht zu dem Vorfall äußern. Er habe nichts damit zu tun, sagte er auf MT-Anfrage.Eine elfköpfige Mordkommission der Polizei Bielefeld und der Polizei Minden, die „MK Dampf“, unter der Leitung von Kriminalhauptkommissar Markus Mertens, hat die Ermittlungen aufgenommen.