Eisbergen: Die Weser-Apotheke bleibt im Dorf

Werner Hoppe

Seit 40 Jahren leitet Nikolaus Gottfried die Weser-Apotheke in Eisbergen, nun hat er verkauft. Anfang nächsten Jahres erfolgt die Übergabe an Apothekerin Sabine Müller. Gottfried plant einen „Gleitflug“ in den Ruhestand und möchte noch einige Vertretungsdienste übernehmen. - © Foto: Werner Hoppe
Seit 40 Jahren leitet Nikolaus Gottfried die Weser-Apotheke in Eisbergen, nun hat er verkauft. Anfang nächsten Jahres erfolgt die Übergabe an Apothekerin Sabine Müller. Gottfried plant einen „Gleitflug“ in den Ruhestand und möchte noch einige Vertretungsdienste übernehmen. (© Foto: Werner Hoppe)
Porta Westfalica-Eisbergen (who). Die Infrastruktur auf dem Lande dünnt aus. Wichtige Nahversorgungseinrichtungen schließen und der Kunde muss nicht...
Inhalte mit diesem Symbol sind kostenpflichtig

Einige Artikel auf MT.de sind kostenpflichtig. Wir markieren solche Artikel mit dem Plus-Symbol. Sie können MT.de für einen freien Zugang abonnieren (ab 2,- € / Monat), einen Tagespass erwerben (0,99 € / 24 Stunden) oder den Artikel einzeln beziehen (0,79 €).

Bitte registrieren Sie sich und wählen die gewünschte Zahlart. Eine Registrierung auf MT.de ist notwendig, damit sie den gewünschten Zugang auf mehreren Geräten nutzen können.

Weitere Informationen zum Bezahlmodell und den Kosten auf MT.de gibt es hier.

Registrieren
Registrieren & Bezahlart wählen

Copyright © Mindener Tageblatt 2016
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.