Einsatz im Kurpark: Schneiden und pflanzen

veröffentlicht

Der Kurpark präsentiert sich in herbstlichen Farben. An diesem Samstag treffen sich die Helfer um 10 Uhr. Unter anderem sollen 100 Kilo Narzissenzwiebeln gepflanzt werden. MT- - © Foto: Dirk Haunhorst
Der Kurpark präsentiert sich in herbstlichen Farben. An diesem Samstag treffen sich die Helfer um 10 Uhr. Unter anderem sollen 100 Kilo Narzissenzwiebeln gepflanzt werden. MT- (© Foto: Dirk Haunhorst)

Porta Westfalica-Hausberge (mt/dh). Die Reihe der Arbeitseinsätze im Kurpark wird am Samstag, 22. Oktober, fortgesetzt. Treffpunkt ist um 10 Uhr an der Konzertmuschel.

„Mit dem Herbst ist die Zeit gekommen, im Park wieder aktiv zu werden“, teilt Herbert Wiese mit, der gemeinsam mit zahlreichen Helfern den Kurpark in den vergangenen Monaten auf Vordermann gebracht hat.

Derzeit warten 100 Kilogramm Narzissen-Zwiebeln darauf, eingepflanzt zu werden. Die Blumenzwiebeln im Wert von 200 Euro wurden gespendet.

Ferner sollen einige Stauden, die auf dem Hausberger Wochenmarkt gekauft im Dreiecksbeet am unteren Teich eingepflanzt werden. Außerdem sind Arbeiten in den Rosenbeeten und Schnittarbeiten vorgesehen.

Herbert Wiese hofft, dass nach einigen Wochen Pause wieder viele Helfer mitmachen. Ihm ist wichtig, dass nicht der Eindruck entsteht, im Park sei ein Verein oder eine geschlossene Gruppe tätig. Angesprochen sind alle. „Es geht darum, dass wir Einwohner von Porta Westfalica unseren Park erhalten wollen als Ort der Erbauung und Begegnung.“

Der gemeinsame Einsatz soll gegen 13 Uhr mit einem Imbiss am oder im Bürgerhaus abgeschlossen werden.

Copyright © Mindener Tageblatt 2016
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Einsatz im Kurpark: Schneiden und pflanzenPorta Westfalica-Hausberge (mt/dh). Die Reihe der Arbeitseinsätze im Kurpark wird am Samstag, 22. Oktober, fortgesetzt. Treffpunkt ist um 10 Uhr an der Konzertmuschel.„Mit dem Herbst ist die Zeit gekommen, im Park wieder aktiv zu werden“, teilt Herbert Wiese mit, der gemeinsam mit zahlreichen Helfern den Kurpark in den vergangenen Monaten auf Vordermann gebracht hat.Derzeit warten 100 Kilogramm Narzissen-Zwiebeln darauf, eingepflanzt zu werden. Die Blumenzwiebeln im Wert von 200 Euro wurden gespendet.Ferner sollen einige Stauden, die auf dem Hausberger Wochenmarkt gekauft im Dreiecksbeet am unteren Teich eingepflanzt werden. Außerdem sind Arbeiten in den Rosenbeeten und Schnittarbeiten vorgesehen.Herbert Wiese hofft, dass nach einigen Wochen Pause wieder viele Helfer mitmachen. Ihm ist wichtig, dass nicht der Eindruck entsteht, im Park sei ein Verein oder eine geschlossene Gruppe tätig. Angesprochen sind alle. „Es geht darum, dass wir Einwohner von Porta Westfalica unseren Park erhalten wollen als Ort der Erbauung und Begegnung.“Der gemeinsame Einsatz soll gegen 13 Uhr mit einem Imbiss am oder im Bürgerhaus abgeschlossen werden.