Ermittler untersucht Brandstelle in Maaslingen - Defekter Nachtspeicherofen in Verdacht

veröffentlicht

- © Foto: Ulrich Westermann
(© Foto: Ulrich Westermann)

Petershagen-Maaslingen (mt/nas). Nach dem Wohnhausbrand an der Straße "Vor der Heide" in Maaslingen am Mittwoch hat die Polizei bei ihren Ermittlungen zur Brandursache keine Hinweise für eine vorsätzliche Brandstiftung gefunden. Den Untersuchungen eines Brandermittlers zufolge, brach das Feuer in einem Raum aus, der ehemals als Wohnzimmer diente, teilt die Polizei mit.

"Vieles spricht dafür, dass ein dort stehender Nachspeicherofen bei der Brandentstehung eine wichtige Rolle spielte", so der Ermittler. Die zunächst am Mittwoch von der Polizei beschlagnahmte Brandstelle wurde mittlerweile in Absprache mit der Staatsanwaltschaft wieder frei gegeben. Den Schaden schätztdie Polizei auf circa 150.000 Euro.

Der Brand war am frühen Nachmittag ausgebrochen. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich zwei Bewohner im Haus, die sich rechtzeitig ins Freie begeben hatten (wir berichteten: Feuerwehr löscht Brand in Maaslingen).

Copyright © Mindener Tageblatt 2018
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Ermittler untersucht Brandstelle in Maaslingen - Defekter Nachtspeicherofen in VerdachtPetershagen-Maaslingen (mt/nas). Nach dem Wohnhausbrand an der Straße "Vor der Heide" in Maaslingen am Mittwoch hat die Polizei bei ihren Ermittlungen zur Brandursache keine Hinweise für eine vorsätzliche Brandstiftung gefunden. Den Untersuchungen eines Brandermittlers zufolge, brach das Feuer in einem Raum aus, der ehemals als Wohnzimmer diente, teilt die Polizei mit. "Vieles spricht dafür, dass ein dort stehender Nachspeicherofen bei der Brandentstehung eine wichtige Rolle spielte", so der Ermittler. Die zunächst am Mittwoch von der Polizei beschlagnahmte Brandstelle wurde mittlerweile in Absprache mit der Staatsanwaltschaft wieder frei gegeben. Den Schaden schätztdie Polizei auf circa 150.000 Euro. Der Brand war am frühen Nachmittag ausgebrochen. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich zwei Bewohner im Haus, die sich rechtzeitig ins Freie begeben hatten (wir berichteten: Feuerwehr löscht Brand in Maaslingen).