Pacht am Badesee Lahde: Weitermachen und hoffen

Oliver Plöger

Still ruht der See: Die Saison in Lahde ist vorbei, auch im kommenden Jahr soll der bisherige Pächter „an Bord“ bleiben. MT-Fotos: Oliver Plöger
Still ruht der See: Die Saison in Lahde ist vorbei, auch im kommenden Jahr soll der bisherige Pächter „an Bord“ bleiben. MT-Fotos: Oliver Plöger
Hofft auf die Fortsetzung der Pacht: Alexander von Eye, hier mit Evelyn Hotze und aus dem Ausschuss Friedrich Hauke (links).
Hofft auf die Fortsetzung der Pacht: Alexander von Eye, hier mit Evelyn Hotze und aus dem Ausschuss Friedrich Hauke (links).

Petershagen-Lahde (mt). Die Übernahme der Pacht am Lahder Badesee ist ein „schönes Projekt“, wie Alexander von Eye sich ausdrückt. Auch die erste Saison sei „insgesamt schön“ gewesen, allein das Wetter habe nicht mitgespielt. Mit denjenigen, die „im Sommer, der keiner war“ vor Ort waren, hätten die Betreiber jedoch jede Menge Spaß gehabt. Viele hätten gesagt: Macht weiter! Und genau so soll es sein. Der Ausschuss für Wirtschaftsförderung und Tourismus, dessen Mitglieder sich vor der Sitzung zum Saison-Resümee am Badesee trafen, gaben der Verwaltung die klare Empfehlung, einen dauerhafteren Vertrag mit Alexander von Eye und Babur Sahebzada zu schließen. Von fünf Jahren war in der Sitzung später die Rede.