„Jugendwort des Jahres“ gesucht: „geht fit“ und „napflixen“ vorne

veröffentlicht

Der Langenscheidt-Verlag sucht wieder nach dem „Jugendwort des Jahres“. - © Foto: Britta Pedersen/dpa
Der Langenscheidt-Verlag sucht wieder nach dem „Jugendwort des Jahres“. (© Foto: Britta Pedersen/dpa)

München (dpa). Der Countdown läuft: Der Langenscheidt-Verlag sucht wieder nach dem „Jugendwort des Jahres“. In einer Online-Abstimmung stehen 30 verschiedene Begriffe zur Wahl. Eine Auswahl: „Noicemail“ als Ausdruck für eine nervige Sprachnachricht, „Teilzeittarzan“ als Bezeichnung für jemanden, der sich manchmal affig verhält, „trumpeten“ für große Versprechen machen, ohne an die Folgen zu denken, und „fermentieren“ für kontrolliertes Gammeln. Die Abstimmung läuft noch bis Mittwochnacht.