Irene Fischer aus „Schwiegertochter gesucht“ gestorben - Trauer um Beates Mutter

veröffentlicht

Fans der Sendung "Schwiegertochter gesucht" trauern um Irene Fischer (r.), Mutter von Kandidatin Beate. - © Foto: RTL
Fans der Sendung "Schwiegertochter gesucht" trauern um Irene Fischer (r.), Mutter von Kandidatin Beate. (© Foto: RTL)

Köln (dpa). Irene Fischer, bekannt aus der RTL-Reihe „Schwiegertochter gesucht“, ist mit 64 Jahren gestorben. „In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ist meine liebe Mutter unerwartet verstorben“, teilte ihre Tochter Beate (34), am Donnerstag über RTL mit, die selbst regelmäßig in der Sendung zu sehen war. „Ich bin unendlich traurig, und mir fehlen die Worte. Es ist ein großer Verlust für mich und meinen Vater.“

Auch Irenes Mann Gerd trauert um seine Frau: „Der Schmerz sitzt bei mir und meiner Tochter sehr tief“, sagte er. Moderatorin Vera Int-Veen hatte Irene seit 2008 auf ihrer Suche nach einem perfekten Schwiegersohn begleitet: „Ich bin fassungslos und traurig über den unerwarteten Tod von Irene“, sagte sie. „Ich habe Irene immer sehr geschätzt, ob wir gelacht oder auch mal diskutiert haben... Ich werde sie unglaublich vermissen.“ Über den Tod der 64-Jährigen hatte als erstes die Online-Ausgabe der „Passauer Neuen Presse“ berichtet.

Copyright © Mindener Tageblatt 2017
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Irene Fischer aus „Schwiegertochter gesucht“ gestorben - Trauer um Beates MutterKöln (dpa). Irene Fischer, bekannt aus der RTL-Reihe „Schwiegertochter gesucht“, ist mit 64 Jahren gestorben. „In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ist meine liebe Mutter unerwartet verstorben“, teilte ihre Tochter Beate (34), am Donnerstag über RTL mit, die selbst regelmäßig in der Sendung zu sehen war. „Ich bin unendlich traurig, und mir fehlen die Worte. Es ist ein großer Verlust für mich und meinen Vater.“Auch Irenes Mann Gerd trauert um seine Frau: „Der Schmerz sitzt bei mir und meiner Tochter sehr tief“, sagte er. Moderatorin Vera Int-Veen hatte Irene seit 2008 auf ihrer Suche nach einem perfekten Schwiegersohn begleitet: „Ich bin fassungslos und traurig über den unerwarteten Tod von Irene“, sagte sie. „Ich habe Irene immer sehr geschätzt, ob wir gelacht oder auch mal diskutiert haben... Ich werde sie unglaublich vermissen.“ Über den Tod der 64-Jährigen hatte als erstes die Online-Ausgabe der „Passauer Neuen Presse“ berichtet.