Ein Papa macht seinen Sohn nach

veröffentlicht

Jaden Smith - © Foto: Paul Buck/EPA/dpa
Jaden Smith bekam von seinem Vater ungewöhnliche Glückwünsche. (© Foto: Paul Buck/EPA/dpa)

Sich vom eigenen Vater vor der ganzen Welt veräppeln lassen? Klingt ganz schön hart! Jaden Smith aber hat es mit Humor genommen. Jaden ist Musiker und der Sohn eines bekannten Schauspielers. Sein Vater heißt Will Smith.

Vor einiger Zeit veröffentlichte Jaden ein Musikvideo. Darin steht er vor einem Auto und rappt. Nun tauchte auf Facebook im Internet ein zweites Video auf. Darin macht Jadens Vater Will seinen Sohn nach. Es läuft dasselbe Lied und das Auto sieht ähnlich. Auch die Klamotten von Vater und Sohn sind fast gleich.

Was soll das? Fies gemeint war das Nachmachen jedenfalls nicht. Will Smith sagt am Ende: «Ich bin stolz auf dich, Baby» und gratuliert seinem Sohn zum Erfolg. Der schrieb hinterher im Internet: «Dad, das ist das Lustigste, was ich jemals in meinem Leben gesehen habe.»

Wenn du dir das Video auch ansehen möchtest, frage am besten deine Eltern, ob ihr das gemeinsam machen könnt. Denn viele soziale Netzwerke darf man erst mit 13 Jahren alleine benutzen.

Copyright © Mindener Tageblatt 2018
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2018
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Ein Papa macht seinen Sohn nachSich vom eigenen Vater vor der ganzen Welt veräppeln lassen? Klingt ganz schön hart! Jaden Smith aber hat es mit Humor genommen. Jaden ist Musiker und der Sohn eines bekannten Schauspielers. Sein Vater heißt Will Smith.Vor einiger Zeit veröffentlichte Jaden ein Musikvideo. Darin steht er vor einem Auto und rappt. Nun tauchte auf Facebook im Internet ein zweites Video auf. Darin macht Jadens Vater Will seinen Sohn nach. Es läuft dasselbe Lied und das Auto sieht ähnlich. Auch die Klamotten von Vater und Sohn sind fast gleich.Was soll das? Fies gemeint war das Nachmachen jedenfalls nicht. Will Smith sagt am Ende: «Ich bin stolz auf dich, Baby» und gratuliert seinem Sohn zum Erfolg. Der schrieb hinterher im Internet: «Dad, das ist das Lustigste, was ich jemals in meinem Leben gesehen habe.»Wenn du dir das Video auch ansehen möchtest, frage am besten deine Eltern, ob ihr das gemeinsam machen könnt. Denn viele soziale Netzwerke darf man erst mit 13 Jahren alleine benutzen.