Minden: Atomkraftgegner protestieren gegen AKW Grohnde

Von Sven Kienscherf und Stefan Koch

Simulation einer atomaren Katastrophe

Minden (mt). Anlässlich des zweiten Jahrestages der Atomkatastrophe von Fukushima wollen Atomkraftgegner am Samstag mit einer 380-Kilometer-langen Aktions- und Menschenkette im Umkreis von 40 bis 60 Kilometern um das AKW Grohnde eine Atomkatastrophe simulieren. Nach Ansicht der verschiedenen Initiativen, die sich an der Großaktion beteiligen geht von dem AKW eine unmittelbare Gefahr aus.