Anzeige

DRK Minden zieht Bilanz - 14099 Stunden für die Allgemeinheit tätig

veröffentlicht

Carl-Wilhelm Mahncke zum neuen Vorsitzenden gewählt

Minden (mt/cpt). Auf ein arbeitsreiches Jahr blickte der DRK-Ortsverein Minden bei der Mitgliederversammlung im DRK-Zentrum an der Kutenhauser Straße zurück. Von ehrenamtlichen Helfern wurden im Berichtsjahr 14099 Einsatzstunden geleistet.

Der Vorstand des DRK-Ortsvereins Minden (v.l.) Simon Hücker, Ulrich Oberländer, Sylvia Schuka, Ralf Sassenberg, Heide Faber, Carl-Wilhelm Mahncke, Gudrun Drinkuth, Ulrich Osthoff, Alexander Brink. - © Foto: pr
Der Vorstand des DRK-Ortsvereins Minden (v.l.) Simon Hücker, Ulrich Oberländer, Sylvia Schuka, Ralf Sassenberg, Heide Faber, Carl-Wilhelm Mahncke, Gudrun Drinkuth, Ulrich Osthoff, Alexander Brink. (© Foto: pr)

1271 Blutspender wurden von Gabriele Kortum und dem Arbeitskreis Blutspende bei 22 Terminen begrüßt. Bei einer Blutspenderehrung konnten 33 Mehrfachspender, darunter auch ein Spender für 130-maliges Spenden, geehrt werden.

Anzeige

Unter der Leitung von Christian Puschadel und Sylvia Schuka war die Bereitschaft im Juli 2011 beim Großbrand in der Firma Tönsmeier in Porta Westfalica im Katastrophenschutzeinsatz. Mehr als 24 Stunden wurden 500 Einsatzkräfte der Feuerwehr von den Rotkreuzlern verpflegt. Weiterhin wurde bekannt gegeben, dass die Bereitschaft 73 Sanitätswachdienste bei öffentlichen Veranstaltungen durchführte. Unterstützt wurde die Bereitschaft durch das Jugendrotkreuz mit seiner Leiterin Gudrun Drinkuth.

Aktiv war auch der Seniorenklub "Zur fröhlichen Gemeinsamkeit", betreut von Ingetraud Meyer. Die ehrenamtlichen Helferinnen im Kleidershop an der Stiftsallee 4 gaben gegen geringes Entgelt insgesamt 8354 Teile an Bekleidung, Schuhen und Bettwäsche heraus. In der Seniorenwohnanlage Haus "Wesertal" am Simeonscarré fanden wöchentliche Sprechstunden des Ortsvereins statt.

Im Jugendrotkreuz des Ortsvereins trafen sich Jugendliche zur Ausbildung in Erster Hilfe, aber auch zu Spiel und Sport. So konnten sie beim Weserdrachencup zweimal einen zweiten Platz belegen. Außerdem leisteten die Jugendlichen Öffentlichkeitsarbeit beim Sommerfest der Mindener Tafel, beim Herbstmarkt in Rodenbeck und am Weltkindertag auf dem Markt in Minden. Zur Mitgliederversammlung hatte das Jugendrotkreuz Christoph Schründer vom DRK-Landesverband eingeladen, der über den Aufbau einer Sanitätsstation in Burkina Faso in der Stadt Toma durch den Landesverband berichtete.

Bei den Neuwahlen zum Vorstand traten Vorsitzender Lutz Abruszat und die stellvertretende Vorsitzende, Gabriele Kortum, nicht zur Wiederwahl an. In den Vorstand wurden gewählt: Carl-Wilhelm Mahncke als Vorsitzender, Ralf Sassenberg als stellvertretender Vorsitzender, Ulrich Osthoff als Schatzmeister und Heide Faber als Schriftführerin.

Außerdem wurden durch Kreisrotkreuzleiter Sassenberg Mitglieder für ihre aktive ehrenamtliche Arbeit geehrt. Stefan Hausdörffer ist seit 20 Jahren aktives Mitglied, Isme Busse und Alexandra Ries gehören seit 15 Jahren zum DRK.

Copyright © Mindener Tageblatt 2014
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.