MT-Interview mit dem Psychologen Alexander Waschkau über Verschwörungstheorien wie Mind Control

Nadine Conti

Unheimlich, was im Kopf alles vor sich gehen kann. - © Alex Lehn
Unheimlich, was im Kopf alles vor sich gehen kann. (© Alex Lehn)
Alexander Waschkau ist Diplom-Psychologe und gebürtiger Mindener. Foto: Chris Marquardt/pr - © Copyright 2015 Chris Marquardt
Alexander Waschkau ist Diplom-Psychologe und gebürtiger Mindener. Foto: Chris Marquardt/pr (© Copyright 2015 Chris Marquardt)

Minden (nec). Der Mann, der am Donnerstag eine Fußgängerin umfuhr und schwer verletzte, glaubt offenbar, verstrahlt worden zu sein und sich dafür an der Gesellschaft rächen zu müssen. Das Schlagwort dahinter lautet „mind control". Der ehemalige Lehrer äußerte sich in entsprechenden Betroffenen-Foren. Experte Alexander Waschkau kennt diese Szene. Er glaubt allerdings nicht, dass Verschwörungstheoretiker per se gefährlich sind. Das Interview führte Nadine Conti.