Polizei stoppt Autofahrer mit Tempo 121 auf der Karlstraße

veröffentlicht

Symbolfoto: MT-Archiv
Symbolfoto: MT-Archiv

Minden (mt/nas). Mit Tempo 121 und damit mehr als doppelt so schnell als erlaubt, hat die Polizei am Dienstagabend einen Autofahrer auf der Karlstraße gestoppt. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt an dieser innerörtlichen Stelle lediglich 50 Kilometer pro Stunde, berichtet die Polizei.

Als Grund für sein hohes Tempo gab der 42-jährige Fahrer aus Porta Westfalica gegenüber den Beamten des Verkehrsdienstes an, dass er schnell zur Arbeit müsse. Diesen Weg wird der Mann demnächst wohl eine Zeit lang nicht mehr hinter dem Steuer eines Autos sitzend zurücklegen können. Auf den 42-Jährigen kommt ein dreimonatiges Fahrverbot, zwei Punkte in Flensburg und ein Bußgeld in Höhe von 480 Euro zu.



Copyright © Mindener Tageblatt 2017
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

2 Kommentar

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Polizei stoppt Autofahrer mit Tempo 121 auf der KarlstraßeMinden (mt/nas). Mit Tempo 121 und damit mehr als doppelt so schnell als erlaubt, hat die Polizei am Dienstagabend einen Autofahrer auf der Karlstraße gestoppt. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt an dieser innerörtlichen Stelle lediglich 50 Kilometer pro Stunde, berichtet die Polizei. Als Grund für sein hohes Tempo gab der 42-jährige Fahrer aus Porta Westfalica gegenüber den Beamten des Verkehrsdienstes an, dass er schnell zur Arbeit müsse. Diesen Weg wird der Mann demnächst wohl eine Zeit lang nicht mehr hinter dem Steuer eines Autos sitzend zurücklegen können. Auf den 42-Jährigen kommt ein dreimonatiges Fahrverbot, zwei Punkte in Flensburg und ein Bußgeld in Höhe von 480 Euro zu.