Glacisbrücke bleibt monatelang gesperrt

Stefan Koch

Bei Routinekontrollen wurde eine Bruchstelle in einem Stab eines Erdankers entdeckt. Zudem war die Abdeckung undicht, sodass Wasser eindringen konnte und zu Korrosionen führte. - © Foto: Stadt Minden
Bei Routinekontrollen wurde eine Bruchstelle in einem Stab eines Erdankers entdeckt. Zudem war die Abdeckung undicht, sodass Wasser eindringen konnte und zu Korrosionen führte. (© Foto: Stadt Minden)

Minden (mt). Nach derzeitiger Einschätzung der Mindener Stadtverwaltung bleibt die Glacisbrücke noch mehrere Monate für Fußgänger und Radfahrer gesperrt. Bei einer Routinekontrolle wurde ein gebrochener Stab in einem Erdanker für ein Halteseil entdeckt. Der Schaden befindet sich auf der Seite von Kanzlers Weide. Seitdem am Montag die Städtischen Betriebe die Verbindung an beiden Seiten gesperrt haben (das MT berichtete), müssen Passanten über die Weserbrücke an das andere Ufer laufen.