Auf zur Motivjagd - Fotowettbewerb „Blende“ startet heute

Nadine Schwan

Im Jugendwettbewerb der „Blende 2017“ sind Bilder unter dem Motto „Blickwinkel“ gefragt. Alle anderen können außerdem in der Kategorie „Tierische Begegnungen“ teilnehmen. - © Foto: Linda Tiesel
Im Jugendwettbewerb der „Blende 2017“ sind Bilder unter dem Motto „Blickwinkel“ gefragt. Alle anderen können außerdem in der Kategorie „Tierische Begegnungen“ teilnehmen. (© Foto: Linda Tiesel)

Minden (mt). Der Zeitungsleser-Fotowettbewerb „Blende“ geht in die nächste Runde. Ab heute können Hobbyfotografen aus der Region unter dem Motto „Tierische Begegnungen“ ihre Bilder beim Mindener Tageblatt einsenden. Für alle Jugendlichen bis einschließlich 18 Jahre, gibt es außerdem wieder einen Zusatzwettbewerb. Unter dem Motto „Blickwinkel“ sind dieses Jahr besonders kreative Motive gefragt.

Bei den Leserfotografen des Mindener Tagesblattes sind Tiere stets ein beliebtes Motiv - egal ob Eichhörnchen im Vogelhäuschen, der eigene Hund oder Schwanenküken im Vogelparadies. Nun gibt es für die besten Tier-Bilder etwas zu gewinnen: Denn der Zeitungsleser-Fotowettbewerb „Blende 2017“, den das MT in Kooperation mit Prophoto GmbH, Gesellschaft zur Förderung von Fotografie und Videografie, ausschreibt, widmet sich genau diesem Thema.

Information
Mit dem Blende-Online-Tool können Teilnehmer ihre Fotos für den Zeitungsleser-Wettbewerb "Blende 2017" direkt hochladen. Hier müssen außerdem Namen, Adresse und Bildtitel hinterlassen werden. Pro Thema sind maximal drei Bilder erlaubt. Hier geht‘s zum Blende-Online-Tool.

Mit einem schnellen Klick ist es in dieser Rubrik jedoch nicht getan. Stattdessen sind humorvolle, spannungsreiche aber auch nachdenkliche Fotos gefragt. Dabei spielt es keine Rolle, ob das eigene Haustier oder ein Exot aus dem Zoo vor der Linse steht.

Parallel zu dem Hauptwettbewerb können Jugendliche Bilder zum Thema „Blickwinkel“ einsenden. Dabei kann sowohl die Perspektive des Fotos, als auch der Blickwinkel, den der Nachwuchsfotograf einnimmt im Mittelpunkt stehen. Kreativität ist hier speizielle gefragt. Eine besondere Fotoausrüstung ist dafür nicht nötig.

Jeder Teilnehmer - ausgenommen sind Berufs- und Profi-Fotografen - hat dann die Chance auf einen Preis. Für den MT-Regionalpreis sitzen Chefredakteur Christoph Pepper, Fotograf Alex Lehn, DPA-Fotograf Boris Rössler und Online-Redakteurin Nadine Schwan in der Jury und wählen die drei besten Bilder in beiden Kategorien aus.

Für die Gewinner gibt es jeweils eine Medaille und eine Urkunde von Prophoto. Den Erstplatzierten winken außerdem Eintrittskarten für Veranstaltungen im Stadttheater oder der Kampa-Halle. Und auch die Nächstplatzierten auf den Rängen Zwei und Drei können sich auf interessante Preise freuen. Zusätzlich werden unter allen Teilnehmern, die Fotos einreichen, fünf mal zwei Eintrittskarten für eine Veranstaltung mit Roland Marske im Mindener Stadttheater verlost. Der bekannte Reisefotograf wird in der kommenden Vortragssaison unter anderem Multivisionsshows zu Florida und Australien präsentieren.

Außerdem nehmen die drei besten Fotografen aus der Kategorie „Tierische Begegnungen“ automatisch an der bundesweiten Endausscheidung von Prophoto teil und können einen der 133 Preise im Gesamtwert von 40 000 Euro gewinnen. Dazu zählen Geld- und Sachpreise, wie zum Beispiel Bildbearbeitungssoftware, Objektive, Digitalkameras, Stative, Fototaschen, Gutscheine für Fotoleinwände und Fotobücher oder Abonnements von Fotofachzeitschriften.

Noch mehr Chancen bieten sich für die jungen Leser bis 18 Jahre. Hier gehen alle eingeschickten Bilder in die bundesweite Endausscheidung, in der 55 Sonder- und 111 Verlosungspreise an die Nachwuchsfotografen vergeben werden. Einsendeschluss ist Mittwoch, 27. September.

Teilnahmebedingungen für die „Blende 2017“ in Kurzform

Jeder Teilnehmer kann bis zu drei Bilder einsenden. Jugendliche können in beiden Kategorien teilnehmen und insgesamt sechs Bilder einsenden.

Elektronisch sollten die Bilder im Format JPEG RGB, einer Auflosung von 300 dpi sowie einer maximale Dateigröße von 8 MB eingereicht werden.

Mit der Teilnahme erklärt sich der Teilnehmer mit der Veröffentlichung der Wettbewerbsbeitrage sowie der Nennung seines Namens und des Bildtitels im Rahmen der Blende-Berichterstattung in Print- und Online-Medien sowie bei Ausstellungen einverstanden. Alle Bildrechte verbleiben beim Teilnehmer.

Mit seiner Teilnahme bestätigt der Einsender, dass die eingereichten Fotos von ihm selbst aufgenommen wurden und dass alle Bildrechte bei ihm liegen.

Der Teilnehmer versichert, dass er über alle erforderlichen Rechte am Wettbewerbsbeitrag verfügt und dieser frei von Rechten Dritter ist. Bei erkennbarer Abbildung von Personen ist das Einverständnis der Abgebildeten erforderlich, bei der erkennbaren Abbildung Minderjähriger ist zusätzlich die Zustimmung des gesetzlichen Vertreters nötig.

Auf MT.de können Teilnehmer unter dem Button „Blende 2017“ auf der Startseite ihre Fotos direkthochladen. Hier müssen dann Name, Adresse und Bildtitel angegeben werden. Die Einsendungen in gedruckter Form sind an folgende Adresse zu richten: Mindener Tageblatt, Online-Redaktion, Stichwort Fotowettbewerb „Blende 2017“, Obermarktstraße 26-30, 32423 Minden.

Da die Bilder digitalisiert werden, empfehlen wir, die Bilder direkt online hochzuladen.

Bei gedruckten Bildern muss auf der Rückseite der Fotos der volle Name des Einsenders und dessen Anschrift sowie, falls vorhanden, E-Mail-Adresse und Telefonnummer vermerkt sein. Ein Bildtitel ist ebenfalls anzugeben.

Einsendeschluss ist Mittwoch, 27. September.

Die ausführlichen Teilnahmebedingunen finden Sie hier.

Mehr zum Thema „Blende“ finden Sie hier.

Copyright © Mindener Tageblatt 2017
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Auf zur Motivjagd - Fotowettbewerb „Blende“ startet heuteNadine SchwanMinden (mt). Der Zeitungsleser-Fotowettbewerb „Blende“ geht in die nächste Runde. Ab heute können Hobbyfotografen aus der Region unter dem Motto „Tierische Begegnungen“ ihre Bilder beim Mindener Tageblatt einsenden. Für alle Jugendlichen bis einschließlich 18 Jahre, gibt es außerdem wieder einen Zusatzwettbewerb. Unter dem Motto „Blickwinkel“ sind dieses Jahr besonders kreative Motive gefragt.Bei den Leserfotografen des Mindener Tagesblattes sind Tiere stets ein beliebtes Motiv - egal ob Eichhörnchen im Vogelhäuschen, der eigene Hund oder Schwanenküken im Vogelparadies. Nun gibt es für die besten Tier-Bilder etwas zu gewinnen: Denn der Zeitungsleser-Fotowettbewerb „Blende 2017“, den das MT in Kooperation mit Prophoto GmbH, Gesellschaft zur Förderung von Fotografie und Videografie, ausschreibt, widmet sich genau diesem Thema.Mit einem schnellen Klick ist es in dieser Rubrik jedoch nicht getan. Stattdessen sind humorvolle, spannungsreiche aber auch nachdenkliche Fotos gefragt. Dabei spielt es keine Rolle, ob das eigene Haustier oder ein Exot aus dem Zoo vor der Linse steht.Parallel zu dem Hauptwettbewerb können Jugendliche Bilder zum Thema „Blickwinkel“ einsenden. Dabei kann sowohl die Perspektive des Fotos, als auch der Blickwinkel, den der Nachwuchsfotograf einnimmt im Mittelpunkt stehen. Kreativität ist hier speizielle gefragt. Eine besondere Fotoausrüstung ist dafür nicht nötig.Jeder Teilnehmer - ausgenommen sind Berufs- und Profi-Fotografen - hat dann die Chance auf einen Preis. Für den MT-Regionalpreis sitzen Chefredakteur Christoph Pepper, Fotograf Alex Lehn, DPA-Fotograf Boris Rössler und Online-Redakteurin Nadine Schwan in der Jury und wählen die drei besten Bilder in beiden Kategorien aus.Für die Gewinner gibt es jeweils eine Medaille und eine Urkunde von Prophoto. Den Erstplatzierten winken außerdem Eintrittskarten für Veranstaltungen im Stadttheater oder der Kampa-Halle. Und auch die Nächstplatzierten auf den Rängen Zwei und Drei können sich auf interessante Preise freuen. Zusätzlich werden unter allen Teilnehmern, die Fotos einreichen, fünf mal zwei Eintrittskarten für eine Veranstaltung mit Roland Marske im Mindener Stadttheater verlost. Der bekannte Reisefotograf wird in der kommenden Vortragssaison unter anderem Multivisionsshows zu Florida und Australien präsentieren. Außerdem nehmen die drei besten Fotografen aus der Kategorie „Tierische Begegnungen“ automatisch an der bundesweiten Endausscheidung von Prophoto teil und können einen der 133 Preise im Gesamtwert von 40 000 Euro gewinnen. Dazu zählen Geld- und Sachpreise, wie zum Beispiel Bildbearbeitungssoftware, Objektive, Digitalkameras, Stative, Fototaschen, Gutscheine für Fotoleinwände und Fotobücher oder Abonnements von Fotofachzeitschriften.Noch mehr Chancen bieten sich für die jungen Leser bis 18 Jahre. Hier gehen alle eingeschickten Bilder in die bundesweite Endausscheidung, in der 55 Sonder- und 111 Verlosungspreise an die Nachwuchsfotografen vergeben werden. Einsendeschluss ist Mittwoch, 27. September.Teilnahmebedingungen für die „Blende 2017“ in KurzformJeder Teilnehmer kann bis zu drei Bilder einsenden. Jugendliche können in beiden Kategorien teilnehmen und insgesamt sechs Bilder einsenden.Elektronisch sollten die Bilder im Format JPEG RGB, einer Auflosung von 300 dpi sowie einer maximale Dateigröße von 8 MB eingereicht werden.Mit der Teilnahme erklärt sich der Teilnehmer mit der Veröffentlichung der Wettbewerbsbeitrage sowie der Nennung seines Namens und des Bildtitels im Rahmen der Blende-Berichterstattung in Print- und Online-Medien sowie bei Ausstellungen einverstanden. Alle Bildrechte verbleiben beim Teilnehmer.Mit seiner Teilnahme bestätigt der Einsender, dass die eingereichten Fotos von ihm selbst aufgenommen wurden und dass alle Bildrechte bei ihm liegen.Der Teilnehmer versichert, dass er über alle erforderlichen Rechte am Wettbewerbsbeitrag verfügt und dieser frei von Rechten Dritter ist. Bei erkennbarer Abbildung von Personen ist das Einverständnis der Abgebildeten erforderlich, bei der erkennbaren Abbildung Minderjähriger ist zusätzlich die Zustimmung des gesetzlichen Vertreters nötig.Auf MT.de können Teilnehmer unter dem Button „Blende 2017“ auf der Startseite ihre Fotos direkthochladen. Hier müssen dann Name, Adresse und Bildtitel angegeben werden. Die Einsendungen in gedruckter Form sind an folgende Adresse zu richten: Mindener Tageblatt, Online-Redaktion, Stichwort Fotowettbewerb „Blende 2017“, Obermarktstraße 26-30, 32423 Minden.Da die Bilder digitalisiert werden, empfehlen wir, die Bilder direkt online hochzuladen.Bei gedruckten Bildern muss auf der Rückseite der Fotos der volle Name des Einsenders und dessen Anschrift sowie, falls vorhanden, E-Mail-Adresse und Telefonnummer vermerkt sein. Ein Bildtitel ist ebenfalls anzugeben.Einsendeschluss ist Mittwoch, 27. September.Die ausführlichen Teilnahmebedingunen finden Sie hier.Mehr zum Thema „Blende“ finden Sie hier.