Zigaretten und Bargeld erbeutet: Unbekannte sprengen Automaten auf

veröffentlicht

Der an der Potsdamer Straße aufgestellte Zigarettenautomat wurde durch die Wucht der Sprengung völlig zerstört. - © Foto: Polizei
Der an der Potsdamer Straße aufgestellte Zigarettenautomat wurde durch die Wucht der Sprengung völlig zerstört. (© Foto: Polizei)

Minden (mt/mei). Einen Zigarettenautomaten haben Unbekannte im Industriegebiet in Päpinghausen in der Nacht zu Sonntag aufgesprengt und Zigarettenschachteln und Bargeld gestohlen. Der direkt vor dem Restaurant "Diners Road" an der Postdamer Straße aufgestellte Automat wurde dabei völlig zerstört, teilt die Polizei mit.

Wann die Sprengung genau erfolgte, ist noch unklar. Nach einem Zeugenhinweis kann die Polizei die Tatzeit zwischen 23 Uhr und 7 Uhr eingrenzen. Die Beamten der Kriminalwache sicherten am Morgen die Spuren und fanden nur noch wenige von den Kriminellen zurückgelassene Schachteln sowie etwas Kleingeld auf dem Boden liegend vor. Zudem lagen herausgesprengte Metallteile in einem Radius von mehreren Metern um den Automaten herum. Die Polizei nimmt unter der Telefonnummer (0571) 88660 Hinweise entgegen.

Bereits vor zwei Wochen hatten Unbekannte in Rahden-Tonnenheide und Petershagen-Friedewalde jeweils einen Zigarettenautomaten mit Hilfe eines Fahrzeugs komplett von der Wand gerissen(wir berichteten). In Hille-Südhemmern an der Mindener Straße scheiterten die Kriminellen mit dieser Masche hingegen gleich zwei Mal.

Copyright © Mindener Tageblatt 2017
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Zigaretten und Bargeld erbeutet: Unbekannte sprengen Automaten aufMinden (mt/mei). Einen Zigarettenautomaten haben Unbekannte im Industriegebiet in Päpinghausen in der Nacht zu Sonntag aufgesprengt und Zigarettenschachteln und Bargeld gestohlen. Der direkt vor dem Restaurant "Diners Road" an der Postdamer Straße aufgestellte Automat wurde dabei völlig zerstört, teilt die Polizei mit. Wann die Sprengung genau erfolgte, ist noch unklar. Nach einem Zeugenhinweis kann die Polizei die Tatzeit zwischen 23 Uhr und 7 Uhr eingrenzen. Die Beamten der Kriminalwache sicherten am Morgen die Spuren und fanden nur noch wenige von den Kriminellen zurückgelassene Schachteln sowie etwas Kleingeld auf dem Boden liegend vor. Zudem lagen herausgesprengte Metallteile in einem Radius von mehreren Metern um den Automaten herum. Die Polizei nimmt unter der Telefonnummer (0571) 88660 Hinweise entgegen. Bereits vor zwei Wochen hatten Unbekannte in Rahden-Tonnenheide und Petershagen-Friedewalde jeweils einen Zigarettenautomaten mit Hilfe eines Fahrzeugs komplett von der Wand gerissen(wir berichteten). In Hille-Südhemmern an der Mindener Straße scheiterten die Kriminellen mit dieser Masche hingegen gleich zwei Mal.