Neun Firmen für Familienfreundlichkeit ausgezeichnet

Carsten Korfesmeyer

Karl-Ernst Hunting (IHK, v.l.), Thomas Jäkel (Edeka), Jana Dobrunz (Melitta), Sina Simonowski (Edeka), Silke Wolter (Betzemeier), Carina Andersohn (Edeka), Landrat Dr. Ralf Niermann, Katharina Biermann (Betzemeier) und Ornamin-Chef Dr. Holger von der Emde wünschen sich noch mehr familienfreundliche Firmen. MT-Foto: Carsten Korfesmeyer
Karl-Ernst Hunting (IHK, v.l.), Thomas Jäkel (Edeka), Jana Dobrunz (Melitta), Sina Simonowski (Edeka), Silke Wolter (Betzemeier), Carina Andersohn (Edeka), Landrat Dr. Ralf Niermann, Katharina Biermann (Betzemeier) und Ornamin-Chef Dr. Holger von der Emde wünschen sich noch mehr familienfreundliche Firmen. MT-Foto: Carsten Korfesmeyer

Minden (mt). Geht es in den Firmen in OWL darum, wie sich Beruf und Familie unter einen Hut bekommen lässt, rangiert diese Frage laut einer IHK-Umfrage hinter Ausbildung, Weiterbildung und Mitarbeiterbindung auf Rang vier der Prioritätenliste. Nur, denn in den Reden zur Verleihung der Auszeichnung „Familienfreundliches Unternehmen“ wird diese Thematik am Montagnachmittag als ganz entscheidend gewertet. „Die Familie ist die Säule der Gesellschaft“, sagt beispielsweise Ornamin-Chef Dr. Holger von der Emde. Nur wer das begriffen habe, gehe mit seinem Betrieb auf einem erfolgversprechenden Weg.