Geschichtskurs erinnert an Schicksale der NS-Opfer am Mindener Ratsgymnasium

Anja Peper

Wie die Nazis Zukunftspläne zerstörten / Schatten der Erinnerung

Minden (mt). Herbert Lindemeyer war während der NS-Zeit Schüler am Ratsgymnasium. Seinem Vater gehörte die Löwen-Apotheke am Markt. Herbert wollte in seine Fußstapfen treten und Apotheker werden. Doch die Willkürherrschaft der Nazis machte die Zukunftspläne des jüdischen Jungen mit einem Schlag zunichte.

Der Geschichtskurs hat die ehemaligen Schüler Günther und Heinrich Nußbaum als „Schatten der Erinnerung“ zurück ans Ratsgymnasium geholt (stehend von links): Sophie Bettinger, Nils Kablitz, Leon Schmidt, Katharina Lange, Irem Ince, Friederike Funken, Stena Ellerhoff und Alexander Gerber sowie (hockend) Caroline Peist, Julia Götz und Fenja Schwegat. - © MT-Foto: Peper
Der Geschichtskurs hat die ehemaligen Schüler Günther und Heinrich Nußbaum als „Schatten der Erinnerung“ zurück ans Ratsgymnasium geholt (stehend von links): Sophie Bettinger, Nils Kablitz, Leon Schmidt, Katharina Lange, Irem Ince, Friederike Funken, Stena Ellerhoff und Alexander Gerber sowie (hockend) Caroline Peist, Julia Götz und Fenja Schwegat. (© MT-Foto: Peper)