Stirbt das Preußen-Museum?

veröffentlicht

- © Archivfoto: Alex Lehn
(© Archivfoto: Alex Lehn)

Minden (mt/och). Der Kulturausschuss des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) hat heute in Dortmund gar nicht erst über das Preußen-Museum beraten.
Die FDP-Fraktion hatte die Absetzung dieses Punktes von der Tagesordnung beantragt, weil sie noch Fragen zur Vermietung des Gebäudes geklärt haben möchte, berichtet Markus Fischer, Pressreferent des LWL. Nur die CDU habe dagegen gestimmt. „Wer heute nicht entscheidet, will das Museum kaputt machen“, zitiert Fischer deren kulturpolitischen Sprecher Karl Dittmer. Damit kann nach Auskunft Fischers erst nach der Kommunalwahl (weil Kommunen und Kreise ihre Vertreter in die LWL-Landschaftsversammlung entsenden) wieder über die Zukunft des Preußen-Museums in Minden beraten.