Anlagen nachts runterfahren

veröffentlicht

Betr.: „'Lärmumzingelung und Riegelbildung'“ MT vom 26. November

Im Bericht der Presse lehnt der SPD-Stadtverband die Anlage „Mühlenhöfen/Allerbruch“ wegen zu hohen Lärmbelästigungen ab. Begründung: Diese Anlage würde so viel Lärm verursachen, dass sie nachts komplett abgeschaltet werden müsste.

Ich hätte mir gewünscht, dass der SPD-Stadtverband sich im Vorfeld der „Genehmigung der Anlagen Ziegeleistraße und Eisbergerstraße“ durch die Presse ebenfalls geäußert hätte. Nach meiner Erkenntnis hat die SPD für die beiden Anlagen gestimmt. Die Anlage „Ziegeleistraße“ macht ebenfalls so viel Lärm, dass sie nachts abgeschaltet werden müsste beziehungsweise auf 30 dBA runtergefahren wird.

Sehen die Politiker darin keinen Widerspruch? Wir bitten sie deshalb, uns zu unterstützen, dass die Anlage nachts und am Wochenende entsprechend runtergefahren wird, damit wir im Sommer bei geöffnetem Fenster zur Ruhe kommen.

Übrigens: Die geplante Anlage „Schwatten Paul“ würde sich ebenfalls in der Nähe von Wohnbauten befinden. Anwohner, die jetzt schon durch die Anlage „Ziegeleistraße“ belästigt werden.

Karl Klingenberg, Porta Westfalica

Copyright © Mindener Tageblatt 2016
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Anlagen nachts runterfahrenBetr.: „'Lärmumzingelung und Riegelbildung'“ MT vom 26. NovemberIm Bericht der Presse lehnt der SPD-Stadtverband die Anlage „Mühlenhöfen/Allerbruch“ wegen zu hohen Lärmbelästigungen ab. Begründung: Diese Anlage würde so viel Lärm verursachen, dass sie nachts komplett abgeschaltet werden müsste.Ich hätte mir gewünscht, dass der SPD-Stadtverband sich im Vorfeld der „Genehmigung der Anlagen Ziegeleistraße und Eisbergerstraße“ durch die Presse ebenfalls geäußert hätte. Nach meiner Erkenntnis hat die SPD für die beiden Anlagen gestimmt. Die Anlage „Ziegeleistraße“ macht ebenfalls so viel Lärm, dass sie nachts abgeschaltet werden müsste beziehungsweise auf 30 dBA runtergefahren wird.Sehen die Politiker darin keinen Widerspruch? Wir bitten sie deshalb, uns zu unterstützen, dass die Anlage nachts und am Wochenende entsprechend runtergefahren wird, damit wir im Sommer bei geöffnetem Fenster zur Ruhe kommen.Übrigens: Die geplante Anlage „Schwatten Paul“ würde sich ebenfalls in der Nähe von Wohnbauten befinden. Anwohner, die jetzt schon durch die Anlage „Ziegeleistraße“ belästigt werden.Karl Klingenberg, Porta Westfalica