Haft im Herkunftsland absitzen

veröffentlicht

Zunehmend Ärger mit ausländischen Gefangenen? Das muss nicht sein! Da gibt es ganz einfache und dazu noch kostengünstige Möglichkeiten, das zu unterbinden!

Ganz einfach: die Straftäter werden zwar von einem deutschen Gericht verurteilt, absitzen müssen sie die Strafen in ihren Heimatländern, mit dem man entsprechende Verträge schließt. Auch wenn man diese Länder durch Entschädigungszahlungen finanziell unter die Arme griffe, wäre es immer noch billiger, als sie hier bei uns einsitzen zu lassen!

Der größte Vorteil aber wäre, dass Haftstrafen endlich wieder ihre abschreckende Wirkung bekämen, denn im Vergleich zu den Gefängnissen der Herkunftsländer sind die deutschen Haftanstalten geradezu 5-Sterne-Hotels!

Andere Länder haben bereits so verfahren und mussten als Nebenprodukt noch die Erfahrung machen, dass Straftaten, durch Ausländer verübt, kaum noch vorkamen.

Vor allem wäre das eine Warnung an die Grabscher von Köln! Bei „solchen Aussichten“ werden sie sich ihre geplanten Sexualdelikte in der kommenden Neujahrsnacht wohl schwer verkneifen! Dass eine neue Einreise nach Haftverbüßung ausgeschlossen ist, versteht sich wohl von selbst! Das wäre die einzige wirkungsvolle Strafe, die auch als solche verstanden wird.

Hans J. Pook

Porta Westfalica

Copyright © Mindener Tageblatt 2016
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Haft im Herkunftsland absitzenZunehmend Ärger mit ausländischen Gefangenen? Das muss nicht sein! Da gibt es ganz einfache und dazu noch kostengünstige Möglichkeiten, das zu unterbinden!Ganz einfach: die Straftäter werden zwar von einem deutschen Gericht verurteilt, absitzen müssen sie die Strafen in ihren Heimatländern, mit dem man entsprechende Verträge schließt. Auch wenn man diese Länder durch Entschädigungszahlungen finanziell unter die Arme griffe, wäre es immer noch billiger, als sie hier bei uns einsitzen zu lassen!Der größte Vorteil aber wäre, dass Haftstrafen endlich wieder ihre abschreckende Wirkung bekämen, denn im Vergleich zu den Gefängnissen der Herkunftsländer sind die deutschen Haftanstalten geradezu 5-Sterne-Hotels!Andere Länder haben bereits so verfahren und mussten als Nebenprodukt noch die Erfahrung machen, dass Straftaten, durch Ausländer verübt, kaum noch vorkamen.Vor allem wäre das eine Warnung an die Grabscher von Köln! Bei „solchen Aussichten“ werden sie sich ihre geplanten Sexualdelikte in der kommenden Neujahrsnacht wohl schwer verkneifen! Dass eine neue Einreise nach Haftverbüßung ausgeschlossen ist, versteht sich wohl von selbst! Das wäre die einzige wirkungsvolle Strafe, die auch als solche verstanden wird.Hans J. PookPorta Westfalica