Ungezähmt und aufmüpfig wie ein wildes Pferd

Von Thomas Kühlmann

Neil Young & Crazy Horse knüpfen bei Konzert in Hamburg an "Rust Never Sleeps" an

Hamburg (mt). Er hat schon immer musikalische Grenzen gesprengt und in allen Generationen seine Verehrer: Neil Young. Ob als Folk-Barde nur mit akustischer Gitarre den Nerv der Woodstock-Generation treffend oder mit krachenden Gitarren-Riffs Anfang der 90er als "Godfather of Grunge" von der Jugend gefeiert: der Kanadier ist musikalisch ein Rastloser, dessen Weg noch lange nicht zu Ende scheint.