Gefühlswelten voll ausgelebt

Von Udo Stephan Köhne

Andris Nelsons dirigiert letztes Abschiedskonzert in Herford

Herford (usk). Der finale Luftsprung war rekordverdächtig. Als Chefdirigent Andris Nelsons die Nordwestdeutsche Philharmonie (NWD) in die Schlusstakte von Gustav Mahlers fünfter Sinfonie führte, erfolgte ein Abgang mit Unvergesslichkeitswert: So stellt man sich entfesselte Orchesterleiter vor.