Tiger Wolodja zieht um

veröffentlicht

Eine Transport-Kiste für den Tiger - © Foto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa
In dieser Kiste kam Tiger Wolodja im Tierpark in Chemnitz an. (© Foto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa)

Bist du schon mal umgezogen? Eine neue Stadt oder Straße fühlt sich anfangs meist ein bisschen fremd an.

So ging es wohl auch Tiger Wolodja am Montag. Da ist er umgezogen: vom Tierpark in der Stadt Nürnberg in den Tierpark der Stadt Chemnitz. Die Fahrt machte er in einer Transport-Kiste.

Die Kiste kannte er aber schon lange. «Wir machen Kisten-Training mit den Tieren», erklärt eine Mitarbeiterin des Zoos in Nürnberg. Da wird ein Tier zum Beispiel mit Futter gelockt, damit es hineingeht. Tiger Wolodja lernte bei diesem Training auch: Wenn die Kiste mal zugeht, geht sie später auch wieder auf. Es passiert also nichts Schlimmes.

In Chemnitz wollte Wolodja auch erstmal nicht wieder raus aus der Kiste. Das war ihm wohl alles erst zu fremd. Umziehen musste der Sibirische Tiger, weil es sonst mit den anderen Familien-Mitgliedern Stress gegeben hätte. In der Natur würde ein Tiger in seinem Alter auch nicht mehr im Revier von Mutter und Vater leben. Das erklärte die Zoo-Mitarbeiterin.

Copyright © Mindener Tageblatt 2017
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2017
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Tiger Wolodja zieht umBist du schon mal umgezogen? Eine neue Stadt oder Straße fühlt sich anfangs meist ein bisschen fremd an.So ging es wohl auch Tiger Wolodja am Montag. Da ist er umgezogen: vom Tierpark in der Stadt Nürnberg in den Tierpark der Stadt Chemnitz. Die Fahrt machte er in einer Transport-Kiste.Die Kiste kannte er aber schon lange. «Wir machen Kisten-Training mit den Tieren», erklärt eine Mitarbeiterin des Zoos in Nürnberg. Da wird ein Tier zum Beispiel mit Futter gelockt, damit es hineingeht. Tiger Wolodja lernte bei diesem Training auch: Wenn die Kiste mal zugeht, geht sie später auch wieder auf. Es passiert also nichts Schlimmes.In Chemnitz wollte Wolodja auch erstmal nicht wieder raus aus der Kiste. Das war ihm wohl alles erst zu fremd. Umziehen musste der Sibirische Tiger, weil es sonst mit den anderen Familien-Mitgliedern Stress gegeben hätte. In der Natur würde ein Tiger in seinem Alter auch nicht mehr im Revier von Mutter und Vater leben. Das erklärte die Zoo-Mitarbeiterin.