Eistanz-Paar auf dem Weg zum Treppchen

veröffentlicht

Fehlerfreie Drehungen - © Foto: Koji Sasahara/AP/dpa
Im ersten Teil des Wettbewerbs lief es richtig gut für diese beiden deutschen Eiskunstläufer. (© Foto: Koji Sasahara/AP/dpa)

Das sieht gut aus für die beiden! Wenn es so weitergeht, könnten die deutschen Sportler bald auf dem Sieger-Treppchen stehen. Und zwar bei einem Eiskunstlauf-Wettbewerb im Land Japan.

Denn das Eiskunstlauf-Paar Aljona Savchenko und Bruno Massot liegt nach dem ersten Teil eines Wettbewerbs in Führung. Sie hatten zum Start ein gutes Programm abgeliefert - ohne Pannen.

Beim Eiskunstlauf kommt es darauf an, dass sich die Partner zu Musik im Gleichklang auf dem Eis bewegen. Man soll sehen, dass sie gut und ohne Fehler zusammen laufen. Dafür sowie für bestimmte Drehungen, Sprünge und Hebungen gibt es Punkte.

Als Nächstes müssen Aljona Savchenko und Bruno Massot in der Kür am Samstag ihr Können beweisen. In der Kür sind die Aufgaben noch schwerer. Aber Bruno Massot hofft, dass es wieder gut klappt. Er sagte: «Wir werden mit jedem Wettkampf besser, und auch wenn wir kämpfen müssen, geben wir immer 200 Prozent.»

Copyright © Mindener Tageblatt 2017
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2017
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Eistanz-Paar auf dem Weg zum TreppchenDas sieht gut aus für die beiden! Wenn es so weitergeht, könnten die deutschen Sportler bald auf dem Sieger-Treppchen stehen. Und zwar bei einem Eiskunstlauf-Wettbewerb im Land Japan.Denn das Eiskunstlauf-Paar Aljona Savchenko und Bruno Massot liegt nach dem ersten Teil eines Wettbewerbs in Führung. Sie hatten zum Start ein gutes Programm abgeliefert - ohne Pannen.Beim Eiskunstlauf kommt es darauf an, dass sich die Partner zu Musik im Gleichklang auf dem Eis bewegen. Man soll sehen, dass sie gut und ohne Fehler zusammen laufen. Dafür sowie für bestimmte Drehungen, Sprünge und Hebungen gibt es Punkte.Als Nächstes müssen Aljona Savchenko und Bruno Massot in der Kür am Samstag ihr Können beweisen. In der Kür sind die Aufgaben noch schwerer. Aber Bruno Massot hofft, dass es wieder gut klappt. Er sagte: «Wir werden mit jedem Wettkampf besser, und auch wenn wir kämpfen müssen, geben wir immer 200 Prozent.»