Torwart: Bälle halten zwischen den Pfosten

veröffentlicht

Torwart Manuel Neuer - © Foto: Andreas Gebert/dpa
Manuel Neuer gilt für viele als der beste Torhüter der Welt. Momentan muss er aber wegen einer Verletzung pausieren. (© Foto: Andreas Gebert/dpa)

Elf Spieler gehören beim Fußball zu einer Mannschaft. Sie rennen aber nicht einfach alle dem Ball hinterher. Jeder hat bestimmte Aufgaben. Zu Beginn der Bundesliga-Saison stellen wir dir die wichtigsten Positionen vor. Heute: der Torwart

AUFGABEN: Manchmal verzweifeln Stürmer an ihm. Denn der Torwart ist dafür zuständig, Tore zu verhindern. Dafür muss er aber nicht nur Schüsse abwehren. Wenn der Ball hoch durch den Strafraum fliegt, sollte der Torwart zuschnappen. Seit einiger Zeit müssen Torhüter auch immer mehr mitspielen. Mit ihren Pässen und Abwürfen leiten sie häufig schnelle Angriffe ihrer Mannschaft ein.

ARBEITSPLATZ: Der Torwart steht zwischen den Pfosten, klar. Dort springt er hin und her, um Bälle zu halten. Nur auf der Linie zu stehen, reicht bei Profi-Torhütern aber nicht mehr aus. Manchmal stehen sie sogar weit vor ihrem eigenen Tor. Dort versuchen sie, Bälle abzufangen, die der Gegner weit nach vorne spielt.

VORBILDER: Deutschland ist für seine erfolgreichen Torhüter bekannt. Manche spielen sogar in anderen Ländern, zum Beispiel Marc-André ter Stegen und Kevin Trapp. Der beste deutsche Torhüter ist aber in der Bundesliga zu Hause: Manuel Neuer vom FC Bayern München. Im April brach er sich jedoch den Fuß. Zu Beginn der Saison fehlt er also noch.

Copyright © Mindener Tageblatt 2017
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2017
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Torwart: Bälle halten zwischen den PfostenElf Spieler gehören beim Fußball zu einer Mannschaft. Sie rennen aber nicht einfach alle dem Ball hinterher. Jeder hat bestimmte Aufgaben. Zu Beginn der Bundesliga-Saison stellen wir dir die wichtigsten Positionen vor. Heute: der TorwartAUFGABEN: Manchmal verzweifeln Stürmer an ihm. Denn der Torwart ist dafür zuständig, Tore zu verhindern. Dafür muss er aber nicht nur Schüsse abwehren. Wenn der Ball hoch durch den Strafraum fliegt, sollte der Torwart zuschnappen. Seit einiger Zeit müssen Torhüter auch immer mehr mitspielen. Mit ihren Pässen und Abwürfen leiten sie häufig schnelle Angriffe ihrer Mannschaft ein.ARBEITSPLATZ: Der Torwart steht zwischen den Pfosten, klar. Dort springt er hin und her, um Bälle zu halten. Nur auf der Linie zu stehen, reicht bei Profi-Torhütern aber nicht mehr aus. Manchmal stehen sie sogar weit vor ihrem eigenen Tor. Dort versuchen sie, Bälle abzufangen, die der Gegner weit nach vorne spielt.VORBILDER: Deutschland ist für seine erfolgreichen Torhüter bekannt. Manche spielen sogar in anderen Ländern, zum Beispiel Marc-André ter Stegen und Kevin Trapp. Der beste deutsche Torhüter ist aber in der Bundesliga zu Hause: Manuel Neuer vom FC Bayern München. Im April brach er sich jedoch den Fuß. Zu Beginn der Saison fehlt er also noch.