Nichts für Warmduscher

veröffentlicht

Eiskalt - © Foto: Helmut Fohringer/APA
Wer hier hinein geht, muss trainiert sein. (© Foto: Helmut Fohringer/APA)

Wenn es draußen klirrend kalt ist, bleibt man lieber zu Hause im Warmen. Aber nicht Eisbad-Fans! Sie schlagen sich ein Loch in den zugefrorenen See. Und dann ab ins eiskalte Wasser.

Alle Badenden achten darauf, dass niemand zu lange im kalten Wasser bleibt. Und dass niemand unter das Eis gerät. Denn das kann gefährlich werden. Wenn sich alle an die Regeln halten, ist das Baden ein eisiger Spaß. Aber man muss trainiert sein.

Anfänger sollten keinesfalls in einen eiskalten See gehen. Das kann gefährlich werden. Sie sollten üben. Vielleicht einfach zu Hause öfter mit kaltem Wasser waschen. Oder mal kalt duschen!

Copyright © Mindener Tageblatt 2017
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2017
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Nichts für WarmduscherWenn es draußen klirrend kalt ist, bleibt man lieber zu Hause im Warmen. Aber nicht Eisbad-Fans! Sie schlagen sich ein Loch in den zugefrorenen See. Und dann ab ins eiskalte Wasser.Alle Badenden achten darauf, dass niemand zu lange im kalten Wasser bleibt. Und dass niemand unter das Eis gerät. Denn das kann gefährlich werden. Wenn sich alle an die Regeln halten, ist das Baden ein eisiger Spaß. Aber man muss trainiert sein.Anfänger sollten keinesfalls in einen eiskalten See gehen. Das kann gefährlich werden. Sie sollten üben. Vielleicht einfach zu Hause öfter mit kaltem Wasser waschen. Oder mal kalt duschen!