Nicht ohne meine Ud

veröffentlicht

Thabet Azzawi - © Foto: Sebastian Kahnert/dpa
Thabet Azzawi hat auf seiner Ud schon für berühmte Musiker gespielt. (© Foto: Sebastian Kahnert/dpa)

Thabet Azzawi erinnert sich noch an die vielen Musik-Instrumente, auf denen er und seine Geschwister spielten. «Mein Zimmer war immer ein Paradies für Musiker», sagt Thabet Azzawi. Doch dann musste er seine Heimat als junger Mann verlassen.

Thabet Azzawi kommt aus Syrien. In dem Land herrscht seit mehreren Jahren Krieg. Millionen Menschen sind schon geflüchtet auf der Suche nach einem neuen Zuhause. Vor etwas mehr als zwei Jahren kam Thabet Azzawi schließlich in Deutschland an.

Die Instrumente aus seiner Kindheit hatte er größtenteils zurückgelassen. Nur auf eines wollte Thabet Azzawi nicht verzichten: seine Ud. Dieses arabische Instrument sieht so ähnlich aus wie eine Gitarre.

Thabet Azzawi zupft die Saiten so schnell, dass man beim Zuschauen und Zuhören kaum hinterherkommt. Er spielte sogar schon mit berühmten Musikern zusammen. Nun möchte er sich einen weiteren Traum erfüllen und sein Medizin-Studium beenden.

Copyright © Mindener Tageblatt 2018
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2018
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Nicht ohne meine UdThabet Azzawi erinnert sich noch an die vielen Musik-Instrumente, auf denen er und seine Geschwister spielten. «Mein Zimmer war immer ein Paradies für Musiker», sagt Thabet Azzawi. Doch dann musste er seine Heimat als junger Mann verlassen.Thabet Azzawi kommt aus Syrien. In dem Land herrscht seit mehreren Jahren Krieg. Millionen Menschen sind schon geflüchtet auf der Suche nach einem neuen Zuhause. Vor etwas mehr als zwei Jahren kam Thabet Azzawi schließlich in Deutschland an.Die Instrumente aus seiner Kindheit hatte er größtenteils zurückgelassen. Nur auf eines wollte Thabet Azzawi nicht verzichten: seine Ud. Dieses arabische Instrument sieht so ähnlich aus wie eine Gitarre.Thabet Azzawi zupft die Saiten so schnell, dass man beim Zuschauen und Zuhören kaum hinterherkommt. Er spielte sogar schon mit berühmten Musikern zusammen. Nun möchte er sich einen weiteren Traum erfüllen und sein Medizin-Studium beenden.