Jetzt heißt es schwitzen!

veröffentlicht

Stehpaddler - © Foto: Frank Rumpenhorst
Wer reinfällt, hat eine super Abkühlung. (© Foto: Frank Rumpenhorst)

Sonne, Sonne und noch mal Sonne! Und zwischendurch ein paar Wolken: Wer sich gerade eine Wetterkarte anschaut, freut sich sicher auf die nächsten Tage. Fast überall in Deutschland wird es möglich sein, im Schwimmbad oder im See zu schwimmen.

In manchen Teilen des Landes soll es sogar knallheiß werden! 37 oder 38 Grad Celsius könnte dann das Thermometer anzeigen. Die Hitze erwarten Wetter-Experten vor allem im Süden und Westen Deutschlands.

Wer es gern etwas weniger heiß hat, hält sich hoffentlich im Norden und Nordosten Deutschlands auf. Dort können es manchmal bis zu 15 Grad weniger sein. Schwimmen könnte dort also eher ungemütlich sein.

Copyright © Mindener Tageblatt 2017
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2017
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Jetzt heißt es schwitzen!Sonne, Sonne und noch mal Sonne! Und zwischendurch ein paar Wolken: Wer sich gerade eine Wetterkarte anschaut, freut sich sicher auf die nächsten Tage. Fast überall in Deutschland wird es möglich sein, im Schwimmbad oder im See zu schwimmen.In manchen Teilen des Landes soll es sogar knallheiß werden! 37 oder 38 Grad Celsius könnte dann das Thermometer anzeigen. Die Hitze erwarten Wetter-Experten vor allem im Süden und Westen Deutschlands.Wer es gern etwas weniger heiß hat, hält sich hoffentlich im Norden und Nordosten Deutschlands auf. Dort können es manchmal bis zu 15 Grad weniger sein. Schwimmen könnte dort also eher ungemütlich sein.