Historische Seite vom 13. Januar 1965: NRW-Etat beträgt 9,7 Milliarden Mark

veröffentlicht

- © mt
Historische seite vom 13. Januar 1965 (© mt)

Am kommenden Mittwoch soll im Düsseldorfer Landtag der Haushalt für Nordrhein-Westfalen verabschiedet werden – Kostenpunkt: 74,46 Milliarden Euro. 1965 wurde der Etat in dritter Lesung in Höhe von 9,7 Milliarden D-Mark verabschiedet. Das entspräche 4,96 Milliarden Euro. Auch Strompreis-Erhöhungen schienen damals schon unabdingbar wie heute. Die innerdeutsche Teilung und die Außenpolitik waren vor 53 ein großer Teil der Medienberichterstattung. Mit Rücksicht auf die Alliierten wurde nach einer Forderung der FDP auf eine Plenarsitzung des Bundestages in West-Berlin verzichtet. Auch Bundeskanzler Ludwig Erhard äußerte sich im Sportpalast der damals geteilten Hauptstadt zur deutschen Einigung, die erst 1990 Realität werden sollte. Im Ausland deutete sich ein Ende des Vietnamkrieges an und die Spannungen im Nahen Osten erreichten zweieinhalb Jahre vor dem Sechs-Tage-Krieg auch die Bundesrepublik. (hgd)