Zeit für den Ruhestand: Textilhaus Korte schließt nach fast 100 Jahren

Stefanie Dullweber

Spätestens im November will Ulrike Barsch die Türen vom Textilhaus Korte schließen. Die Inhaberin geht in Rente, in das Geschäft zieht ein Laden für Telekommunikation ein. - © MT-Foto: Stefanie Dullweber
Spätestens im November will Ulrike Barsch die Türen vom Textilhaus Korte schließen. Die Inhaberin geht in Rente, in das Geschäft zieht ein Laden für Telekommunikation ein. (© MT-Foto: Stefanie Dullweber)
Das Textilgeschäft hatte in Hille eine jahrzehntelange Tradition - hier eine Ansicht aus den 1930er Jahren. - © Foto: MT-Archiv
Das Textilgeschäft hatte in Hille eine jahrzehntelange Tradition - hier eine Ansicht aus den 1930er Jahren. (© Foto: MT-Archiv)

Hille (mt). Ein bisschen wehmütig sei ihr schon zumute, gibt Ulrike Barsch zu, während sie die alten schwarz-weiß Fotos betrachtet. Fast vier Jahrzehnte hat sie das Textilhaus „Fritz Korte“ in Hille geleitet - 33 Jahre an der Seite ihres Mannes Heinrich Barsch und nach dessen Tod alleine. Spätestens im November will sie die Türen schließen. Und auch wenn dieser Schritt kein leichter sei, so falle doch eine Last von ihr ab, sagt die 64-Jährige.