Freisprüche mit Zweifeln nach Misshandlung eines Behinderten

Hartmut Nolte

Auf dem Opfer sollen Zigaretten ausgedrückt worden sein. - © Foto: dpa
Auf dem Opfer sollen Zigaretten ausgedrückt worden sein. (© Foto: dpa)

Lübbecke/Hille/Minden (hn). Der oder die Täter gingen äußerst brutal vor: Sie quälten einen behinderten 57-jährigen Lübbecker Anfang April 2015 mit brennenden Zigaretten, heißem Wasser und Schlägen: Aber ob es die beiden jungen Männer waren, die dafür jetzt auf der Anklagebank vor dem Schöffengericht Minden saßen? Das Gericht hatte Zweifel, die Aussage des einzigen Zeugen - des Opfers - war kaum verwertbar.