Bundestagwahl 2017: Stadt Minden schließt Manipulation aus - sichere Software?

Ilja Regier

Wenn alle Stricke reißen und die Software manipuliert ist, können die Wahlhelfer immer noch auf die Stimmzettel aus Papier zurückgreifen. MT- - © Foto: Alex Lehn
Wenn alle Stricke reißen und die Software manipuliert ist, können die Wahlhelfer immer noch auf die Stimmzettel aus Papier zurückgreifen. MT- (© Foto: Alex Lehn)

Minden (mt). Ein Informatiker aus Hessen und der Chaos Computer Club (CCC) haben (wie das MT berichtete) etliche Sicherheitslücken im Programm „PC Wahl“ entdeckt. Dadurch, heißt es, könnten Hacker Einfluss auf die Bundestagswahl nehmen. Den Kreis Minden-Lübbecke betrifft das nicht: Dieser nutzt für die Bundestagswahl die vom Kommunalen Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (KRZ) zur Verfügung gestellte Software „Votemanager“ - diese soll sicher sein.