- © Foto: Circus-Krone.de
(© Foto: Circus-Krone.de)

Circus Krone gastiert in Minden

veröffentlicht

Ensemble vom 27. Juni bis 2. Juli zu Gast auf Kanzlers Weide / MT-Karten-Vorteile

Weltberühmt ist der Circus Krone, der mit großartigen Vorstellungen ganze Generationen in seinen Bann zieht. Von Mittwoch, 27. Juni bis Montag, 2. Juli, ist das Ensemble zu Gast auf Kanzlers Weide in Minden. Täglich gibt es zwei Vorstellungen. Sie als MT-Karteninhaber profitieren beim Ticketerwerb von Preisvorteilen. Im Vorverkauf erhalten Sie Rabatte in drei Kategorien für bis zu vier Eintrittskarten. Statt 24 Euro zahlen MT-Karteninhaber beim ersten Rang nur elf Euro, beim Sperrsitz statt 29,50 Euro nur 15,40 Euro und im unnummerierten Parkett statt 38,30 Euro nur 30,80 Euro. Lediglich die Kategorien „Loge", „Loge erhöht" und „Parkett nummeriert" werden nicht mit der MT-Karte rabattiert. Erhältlich sind die Eintrittskarten beim Express-Ticketservice, Obermarktstraße 26-30, 32423 Minden, Telefon (05 71) 8 82 77.

In einem Programm der Superlative gibt es eine echte Luftsensation aus Amerika zu sehen, eine Mischung aus fliegendem Motorrad und
Mondlandung. Der „König der Löwen" präsentiert seine prachtvollen Raubkatzen in der größten Raubtiershow der Welt. Krones gigantische Elefantenherde, die traumhaft schönen Pferde-Freiheitsdressuren von Direktorin Jana Mandana Lacey-Krone, eine klassische hohe Schule im Csardas-Rhythmus und eine Exoten-Parade im Safari-Stil sind außerdem im circensischen Teil des 180-Minuten-Programmes zu sehen. Nicht zu vergessen, fliegende Papageien – live unter der Circuskuppel und der mächtige Nashornbulle Tsavo. Riskante Balancen auf dem Todesrad – dargeboten von Crazy Wilson, die stärksten Männer der Mongolei, ein fliegendes Trapez der Sonderklasse und preisgekrönte Seilsprung-Akrobatik sind artistische
Highlights. Für den nötigen Spaß zwischen all den Attraktionen sorgen der unvergleichliche Fumagalli mit Bruder Daris, ein Meister der 1000 Späße und 1000 Lacher. Der bekannte amerikanische Choreograph Gene Reed zeichnet für die Inszenierung verantwortlich. Die stimmungsvolle und farbenprächtige Lichtregie kreierte Celestino Munoz. 2015 war für Circus Krone ein Jahr der Jubiläen. Vor genau
110 Jahren entstand der Circus aus einer reisenden Menagerie und vor 95 Jahren wurde der erste Kronebau in München eröffnet. Der Circus Krone gilt seit Jahrzehnten als der größte, beste und schönste Circus in Europa. Auf die sechs Tage auf Kanzlers Weide freut man sich sehr. Minden sei toll und man sei froh, wieder dort zu sein, heißt es. Zu Krones riesiger Zeltstadt gehören fast 300 Menschen, 100
Tiere, mehr als 260 Wohn-, Pack-und Gerätewagen und ein Spielzelt für 3.400 Personen. Es gibt ein rollendes Circus-Restaurant, ein eigenes Stromaggregat mit 1.000 KW Leistung, eine Circusschule, eine Betriebsfeuerwehr, eine Mannschaftsküche auf Rädern, Büros und Werkstätten aller Art (Schreinerei, Sattlerei, Schlosserei, KFZ-Werkstätte, Damen- und Herrenschneiderei). Außerdem
besitzt der „Bayerische Nationalcircus" die einzige mobile Behinderten-Toilette der Welt.

Copyright © Mindener Tageblatt 2018
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Circus Krone gastiert in MindenEnsemble vom 27. Juni bis 2. Juli zu Gast auf Kanzlers Weide / MT-Karten-VorteileWeltberühmt ist der Circus Krone, der mit großartigen Vorstellungen ganze Generationen in seinen Bann zieht. Von Mittwoch, 27. Juni bis Montag, 2. Juli, ist das Ensemble zu Gast auf Kanzlers Weide in Minden. Täglich gibt es zwei Vorstellungen. Sie als MT-Karteninhaber profitieren beim Ticketerwerb von Preisvorteilen. Im Vorverkauf erhalten Sie Rabatte in drei Kategorien für bis zu vier Eintrittskarten. Statt 24 Euro zahlen MT-Karteninhaber beim ersten Rang nur elf Euro, beim Sperrsitz statt 29,50 Euro nur 15,40 Euro und im unnummerierten Parkett statt 38,30 Euro nur 30,80 Euro. Lediglich die Kategorien „Loge", „Loge erhöht" und „Parkett nummeriert" werden nicht mit der MT-Karte rabattiert. Erhältlich sind die Eintrittskarten beim Express-Ticketservice, Obermarktstraße 26-30, 32423 Minden, Telefon (05 71) 8 82 77.In einem Programm der Superlative gibt es eine echte Luftsensation aus Amerika zu sehen, eine Mischung aus fliegendem Motorrad undMondlandung. Der „König der Löwen" präsentiert seine prachtvollen Raubkatzen in der größten Raubtiershow der Welt. Krones gigantische Elefantenherde, die traumhaft schönen Pferde-Freiheitsdressuren von Direktorin Jana Mandana Lacey-Krone, eine klassische hohe Schule im Csardas-Rhythmus und eine Exoten-Parade im Safari-Stil sind außerdem im circensischen Teil des 180-Minuten-Programmes zu sehen. Nicht zu vergessen, fliegende Papageien – live unter der Circuskuppel und der mächtige Nashornbulle Tsavo. Riskante Balancen auf dem Todesrad – dargeboten von Crazy Wilson, die stärksten Männer der Mongolei, ein fliegendes Trapez der Sonderklasse und preisgekrönte Seilsprung-Akrobatik sind artistischeHighlights. Für den nötigen Spaß zwischen all den Attraktionen sorgen der unvergleichliche Fumagalli mit Bruder Daris, ein Meister der 1000 Späße und 1000 Lacher. Der bekannte amerikanische Choreograph Gene Reed zeichnet für die Inszenierung verantwortlich. Die stimmungsvolle und farbenprächtige Lichtregie kreierte Celestino Munoz. 2015 war für Circus Krone ein Jahr der Jubiläen. Vor genau110 Jahren entstand der Circus aus einer reisenden Menagerie und vor 95 Jahren wurde der erste Kronebau in München eröffnet. Der Circus Krone gilt seit Jahrzehnten als der größte, beste und schönste Circus in Europa. Auf die sechs Tage auf Kanzlers Weide freut man sich sehr. Minden sei toll und man sei froh, wieder dort zu sein, heißt es. Zu Krones riesiger Zeltstadt gehören fast 300 Menschen, 100Tiere, mehr als 260 Wohn-, Pack-und Gerätewagen und ein Spielzelt für 3.400 Personen. Es gibt ein rollendes Circus-Restaurant, ein eigenes Stromaggregat mit 1.000 KW Leistung, eine Circusschule, eine Betriebsfeuerwehr, eine Mannschaftsküche auf Rädern, Büros und Werkstätten aller Art (Schreinerei, Sattlerei, Schlosserei, KFZ-Werkstätte, Damen- und Herrenschneiderei). Außerdembesitzt der „Bayerische Nationalcircus" die einzige mobile Behinderten-Toilette der Welt.