Große Namen im Jazz Club

veröffentlicht

Im Januar und Februar gastieren viele Stars am Königswall

Die Sängerin
Robyn Bennett tritt am Samstag, 13. Januar, 21 Uhr, im Mindener Jazz Club am
Königswall auf. Eine Woche später, am Samstag, 20. Januar, 21 Uhr, gastiert
dort der Sänger Jeff Cascaro. Es folgen die Sängerin Viktoria Tolstoy am
Samstag, 27. Januar, 21 Uhr. Als MT-Karteninhaber kommen Sie bei den genannten
Konzerten beim Ticketerwerb in den Genuss von Preisvorteilen und erhalten im
Vorverkauf einen Rabatt von zehn Prozent. Dieser gilt für bis zu zwei Tickets
je vorgelegter MT-Karte.

- © Foto: www.gregor-hohenberg.com
(© Foto: www.gregor-hohenberg.com)

Die
US-Amerikanerin und Wahlpariserin Robyn Bennett meldet sich mit einem neuen
Werk voll eigener Songs zurück. Nach mehr als 200 Konzerten in Europa legt sie
mit ihrer Band „Bang Bang" das beachtliche Zweitwerk „The Song is you" vor.
Jazzeinflüsse
sind nach wie vor präsent, auch wenn dem Pop nun ein größerer Raum gegeben
wird. Rock und Swing, Soul und Funk vereinen sich mit höchster musikalischer
Energie.
Sänger Jeff
Cascaro hat in den letzten Jahren wie kein Zweiter den Soul Jazz in Deutschland
populär gemacht. Nun wendet er sich mit der gleichen Leidenschaft dem klassischen
Jazz zu. Sein neues Bühnenprogramm „Love & Blues in the City" bringt Songs
und Balladen mit bluesiger Grundfärbung auf die Bühne. Kennt man
die Werke der schwedischen Sängerin Viktoria Tolstoy, hört man ihren typisch
bitterzarten Schmelz und erlebt ihre ganz eigene Melodramatik, mit der sie ihr
„Swedish Heart" ebenso wie ihr „Russian Soul" entblößt. Ihr Album „Meet Me At
The Movies" ist ein mitreißender Spaziergang durch die Filmgeschichte mit ihren
Klassikern wie „Casablanca", „Dancer In The Dark" und „Modern Times". Im
Februar geht es dann hochkarätig weiter mit der Band Havana (3. Februar),
Vocality (10. Februar), Bax (17. Februar) und Joo Kraus (24. Februar).

Copyright © Mindener Tageblatt 2018
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Große Namen im Jazz ClubIm Januar und Februar gastieren viele Stars am KönigswallDie SängerinRobyn Bennett tritt am Samstag, 13. Januar, 21 Uhr, im Mindener Jazz Club amKönigswall auf. Eine Woche später, am Samstag, 20. Januar, 21 Uhr, gastiertdort der Sänger Jeff Cascaro. Es folgen die Sängerin Viktoria Tolstoy amSamstag, 27. Januar, 21 Uhr. Als MT-Karteninhaber kommen Sie bei den genanntenKonzerten beim Ticketerwerb in den Genuss von Preisvorteilen und erhalten imVorverkauf einen Rabatt von zehn Prozent. Dieser gilt für bis zu zwei Ticketsje vorgelegter MT-Karte. DieUS-Amerikanerin und Wahlpariserin Robyn Bennett meldet sich mit einem neuenWerk voll eigener Songs zurück. Nach mehr als 200 Konzerten in Europa legt siemit ihrer Band „Bang Bang" das beachtliche Zweitwerk „The Song is you" vor.Jazzeinflüssesind nach wie vor präsent, auch wenn dem Pop nun ein größerer Raum gegebenwird. Rock und Swing, Soul und Funk vereinen sich mit höchster musikalischerEnergie.Sänger JeffCascaro hat in den letzten Jahren wie kein Zweiter den Soul Jazz in Deutschlandpopulär gemacht. Nun wendet er sich mit der gleichen Leidenschaft dem klassischenJazz zu. Sein neues Bühnenprogramm „Love & Blues in the City" bringt Songsund Balladen mit bluesiger Grundfärbung auf die Bühne. Kennt mandie Werke der schwedischen Sängerin Viktoria Tolstoy, hört man ihren typischbitterzarten Schmelz und erlebt ihre ganz eigene Melodramatik, mit der sie ihr„Swedish Heart" ebenso wie ihr „Russian Soul" entblößt. Ihr Album „Meet Me AtThe Movies" ist ein mitreißender Spaziergang durch die Filmgeschichte mit ihrenKlassikern wie „Casablanca", „Dancer In The Dark" und „Modern Times". ImFebruar geht es dann hochkarätig weiter mit der Band Havana (3. Februar),Vocality (10. Februar), Bax (17. Februar) und Joo Kraus (24. Februar).