Pinocchio im Stadttheater

veröffentlicht

Gleich zwei Aufführungen am 25. März / Rabatt für MT-Karteninhaber

Das Theater Liberi schickt in seinem neuesten Musical-Highlight „Pinocchio", den eigenwilligen Titelhelden, auf den Weg in Richtung Menschlichkeit. Groß und Klein erleben eine spannende Reise voller fantastischer Momente. Der hölzerne Held tritt am Sonntag, 25. März, um 11 und 15 Uhr im Stadttheater auf.

- © Foto: Nilz Böhme
(© Foto: Nilz Böhme)

Sie als MT-Kareninhaber erhalten im Vorverkauf einen Rabatt von zehn Prozent auf den regulären Ticketpreis.
Die Geschichte der berühmtesten Holzpuppe der Welt kommt nun als packendes Live-Erlebnis mit viel italienischem Temperament auf die Bühne. Das für seine fantasievollen Familienshows bekannte Theater Liberi setzt den Klassiker von Carlo Collodi neu in Szene. Rasante Musik und bestens ausgebildete Musicaldarsteller hauchen dem Pinocchio-Musical dabei stimmgewaltig Leben ein.
Unerwartete Wendungen und witzige Dialoge sorgen vom ersten Moment an für großartige Unterhaltung. Ein wandelbares Bühnenbild wechselt mit raffinierten Lichteffekten zwischen zwei Welten: Gut und Böse, Fleiß und Faulheit, Wahrheit und Lüge, Freunde und Feinde. Und auch die einfallsreichen Kostüme unterstreichen dieses Bild: Die Grille und die Blaue Fee als gewissenhafte Begleiter gegen Fuchs und Kater als hinterlistige Gauner.
Vielen trügerischen Verlockungen muss der aufgeweckte Pinocchio bei seinem Versuch, ein echter Junge zu werden, widerstehen. Doch die kleine Wunderpuppe will Großes erleben, alles wissen! Er ist begeistert von den großartigen Dingen, die das Leben ihm zu bieten hat. Blauäugig und voller Tatendrang zieht es ihn hinaus in die Welt. Auf seinem Weg macht er mit allerlei zwielichtigen Gestalten Bekanntschaft. Es beginnt eine fantastische Reise voller Gefahren und Abenteuer.
Pinocchio ist 1881 erstmals in einer italienischen Wochenzeitung erschienen. Die Geschichte von Carlo Collodi erwies sich als derart erfolgreich, dass wenig später eine Fortsetzung erschien und der Autor beschloss, den kleinen „Hampelmann" als Buch zu veröffentlichen.
Seither hat die Geschichte unzählige Generationen von Kindern geprägt und auch die Erwachsenen sind immer wieder fasziniert, wie Pinocchio die Abenteuer meistert. Auch zahlreiche berühmte Schriftsteller sind von Collodi inspiriert worden und auf die beiden Aufführungen im Mindener Stadttheater werden sich Groß und Klein mächtig freuen.

Copyright © Mindener Tageblatt 2017
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Pinocchio im StadttheaterGleich zwei Aufführungen am 25. März / Rabatt für MT-KarteninhaberDas Theater Liberi schickt in seinem neuesten Musical-Highlight „Pinocchio", den eigenwilligen Titelhelden, auf den Weg in Richtung Menschlichkeit. Groß und Klein erleben eine spannende Reise voller fantastischer Momente. Der hölzerne Held tritt am Sonntag, 25. März, um 11 und 15 Uhr im Stadttheater auf.Sie als MT-Kareninhaber erhalten im Vorverkauf einen Rabatt von zehn Prozent auf den regulären Ticketpreis.Die Geschichte der berühmtesten Holzpuppe der Welt kommt nun als packendes Live-Erlebnis mit viel italienischem Temperament auf die Bühne. Das für seine fantasievollen Familienshows bekannte Theater Liberi setzt den Klassiker von Carlo Collodi neu in Szene. Rasante Musik und bestens ausgebildete Musicaldarsteller hauchen dem Pinocchio-Musical dabei stimmgewaltig Leben ein.Unerwartete Wendungen und witzige Dialoge sorgen vom ersten Moment an für großartige Unterhaltung. Ein wandelbares Bühnenbild wechselt mit raffinierten Lichteffekten zwischen zwei Welten: Gut und Böse, Fleiß und Faulheit, Wahrheit und Lüge, Freunde und Feinde. Und auch die einfallsreichen Kostüme unterstreichen dieses Bild: Die Grille und die Blaue Fee als gewissenhafte Begleiter gegen Fuchs und Kater als hinterlistige Gauner.Vielen trügerischen Verlockungen muss der aufgeweckte Pinocchio bei seinem Versuch, ein echter Junge zu werden, widerstehen. Doch die kleine Wunderpuppe will Großes erleben, alles wissen! Er ist begeistert von den großartigen Dingen, die das Leben ihm zu bieten hat. Blauäugig und voller Tatendrang zieht es ihn hinaus in die Welt. Auf seinem Weg macht er mit allerlei zwielichtigen Gestalten Bekanntschaft. Es beginnt eine fantastische Reise voller Gefahren und Abenteuer.Pinocchio ist 1881 erstmals in einer italienischen Wochenzeitung erschienen. Die Geschichte von Carlo Collodi erwies sich als derart erfolgreich, dass wenig später eine Fortsetzung erschien und der Autor beschloss, den kleinen „Hampelmann" als Buch zu veröffentlichen.Seither hat die Geschichte unzählige Generationen von Kindern geprägt und auch die Erwachsenen sind immer wieder fasziniert, wie Pinocchio die Abenteuer meistert. Auch zahlreiche berühmte Schriftsteller sind von Collodi inspiriert worden und auf die beiden Aufführungen im Mindener Stadttheater werden sich Groß und Klein mächtig freuen.